Für Jugendliche gedacht

+
Ein echtes Familienunternehmen: Seit dem Jahr 2007 leiten Ralf Fachinger (von links), Ehefrau Claudia und Bruder Gerald Fachinger die Motobox am Friedrich-Ebert-Ring in Lohfelden. Mit der Messeneuheit Kawasaki Ninja 300 (Bildvordergrund) möchten sie vor allem Einsteiger ansprechen.

Mehr Hubraum, mehr Leistung – aber immer noch leicht und handlich: die neue Kawasaki Ninja 300 ist vor allem für Motorrad-Einsteiger attraktiv.

Obwohl die Neue in der 250er-Klasse gerade erst auf der Motorradmesse Intermot in Köln vorgestellt wurde, steht sie bereits jetzt bei Fachingers Motobox, den Zweiradexperten in Lohfelden.

„In der Vergangenheit wurde die Jugend oft vernachlässigt“, sagt Claudia Fachinger, die mit Ehemann Ralf (Werkstatt) und seinem Bruder Gerald Fachinger (Verkauf) das Familienunternehmen am Friedrich-Ebert-Ring leitet.

Ninja 300

Kawasaki hatte schon mit der Ninja 250R besonders eine jüngere und auch weibliche Zielgruppe angesprochen. Mit der im Oktober vorgestellten Nachfolgerin setzen die Japaner jetzt erneut ein Zeichen Richtung Jugend. „Die neue Ninja 300 bietet Einsteigern ein einmaliges Fahrgefühl, hervorragendes Handling und Fahrkomfort vom Feinsten. Und das alles zu einem echten Einsteigerpreis“, sagt Ralf Fachinger.

Download

PDF der Sonderseite Stark vor Ort

Das 174 Kilogramm leichte Motorrad verfügt über einen Viertakt-Reihenzweizylinder mit 296 ccm Hubraum und leistet 39 PS. Fachinger empfiehlt: „Vorbeikommen, Probe sitzen und Probe fahren.“

Z 800

Das zweite Kawasaki-Highlight auf der Intermot war die Z 800. Zum 40-jährigen Bestehen der inzwischen legendären Z-Reihe bietet der Hersteller das Modell in zwei Varianten an: die Standardversion mit 113 PS und eine speziell an die ab 19. Januar geltenden europäischen Führerscheinrichtlinien angepasste Z 800e mit 95 PS, die ebenfalls mit 48 PS zu bekommen ist. „Die Z 800 ist ein echter Allrounder“, sagt Ralf Fachinger. Gegenüber der Vorgängerin Z 750 hat sie ein aggressiveres Outfit, ein verbessertes Fahrwerk und 50 Kubikzentimeter mehr Hubraum.

Scooter und E-Bikes

Auch wenn das Ladengeschäft von Fachingers Motobox seit kurzem in den neuen Kawasaki-Farben Schwarz und Grün erstrahlt, ist das Familienunternehmen nicht nur erster Ansprechpartner, wenn es um den Verkauf neuer Kawasaki-Maschinen geht. „Wir bieten nach wie vor auch Scooter und E-Bikes von Peugeot an“, betont Claudia Fachinger. Außerdem hat das Unternehmen, das seit dem Jahr 2007 seinen Sitz in den ehemaligen Verkaufsräumen des Citroen-Händlers Karl Müller hat, laufend gebrauchte Motorräder mit einem Jahr Händlergarantie im Angebot.

Bis einschließlich Februar erhalten Kunden der Vertragswerkstatt übrigens einen besonderen Service: „Ab sofort haben wir einen kostenlosen Abholservice bei Inspektionen und Reparaturen“, sagt Werkstattleiter Ralf Fachinger. Denn Kundenfreundlichkeit steht bei Fachingers Motobox auch in der kalten Jahreszeit an erster Stelle. (psn)

Partner dieser Sonderveröffentlichung

Schwedes Metallbau

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.