Drei Kasseler Schulen im Landeswettbewerb vorn - Ehrung auf Frankfurter Buchmesse

Junge Journalisten jubilieren

Siegerehrung: Die besten hessischen Schülerzeitungen sowie Einzelbeiträge von Nachwuchsjournalisten wurden während der Buchmesse in Frankfurt ausgezeichnet Auf dem Bild die erfolgreichen Schüler aus Kassel. Foto:  Kolbe

Kassel/Frankfurt. Dass Kassel talentierte Nachwuchsjournalisten beherbergt, zeigte sich bei der Siegerehrung für den Preis der hessischen Schülerzeitung auf der Frankfurter Buchmesse. Das Georg-Lichtenberg-Gymnasium mit der Zeitung „georg.“, die Freie Waldorfschule mit „Astoria“ und die Online-Zeitung „QuintessenZ“ des Friedrichgymnasiums Kassel konnten sich in ihrer jeweiligen Kategorie über Plätze unter den ersten Drei freuen.

Erster Preis für Essay

In der Kategorie „Gymnasium mit Sekundarstufe II“ erreichte die Lichtenberg-Schule Rang zwei, gefolgt von der Waldorfschule auf Platz drei. Zusätzlich heimsten Manuel Bokatius und Lucca Hohmann von der Waldorfschule den ersten Preis in der Kategorie „Einzelartikel“, mit dem Essay „Arm aber Sexy“, ein.

Die Jury zeigte sich beeindruckt von der Arbeit beider Schulen. So wussten die Kassler Schüler mit einer umfassenden Themenauswahl, interessanten Artikeln und einem gelungenen Layout zu überzeugen.

Für Schülerzeitungen, die ausschließlich im Netz verfügbar sind, wurde die Kategorie „Online-Schülerzeitung“ eingeführt. Hier belegte das Friedrichgymnasium mit dem Internetauftritt „QuintessenZ“ den zweiten Platz.

Veranstalter des Wettbewerbs war die Jugendpresse Hessen (JPH), die in insgesamt sechs Kategorien Preise verliehen hat.

In einem Vorentscheid wurden die jeweils fünf besten Schulen in jeder Kategorie ausgewählt und nach Frankfurt eingeladen.

Zu gewinnen gab es Bücher und eine Urkunde. (rax)

Weitere Informationen: •„georg.“ der Lichtenberg-Schule: www.lg-ks.de •„Astoria“ der Freien Waldorfschule: www.waldorfschule-kassel.de •„QuintessenZ“ des Friedrichgymnasiums unter: www.fg-quintessenz.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.