Jetzt 24 Mitglieder in der Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Knickhagen

Junge Kräfte rückten nach

Befördert und geehrt: Während der Jahreshauptversammlung wurden von Gemeindebrandinspektor Karsten Schreiber (1. Reihe, von links) Benjamin Damm, Patrick Patzke und Tobias Freiwald zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Dahinter (von links) Wehrführer Andreas Mund, stellvertretender Gemeindebrandinspektor Erich Ueckert, Bürgermeisterin Anne Werderich, Bezirksstabführer Bernd Aschenbrenner, Karsten Becker (für 25-jährige Vereinszugehörigkeit geehrt) und stellvertretender Wehrführer Michael Patzke. Foto: Hobein

Fuldatal. Eine erfolgreiche Bilanz für die Feuerwehr des Fuldataler Ortsteiles Knickhagen zog Wehrführer und Vorsitzender Andreas Mund während der Jahreshauptversammlung. In der Einsatzabteilung sind 24 Feuerwehrangehörige aktiv, darunter fünf Frauen. Im Berichtsjahr konnten aus der Jugendfeuerwehr zwei Mitglieder übernommen werden, erläuterte Mund die erfreuliche Personalentwicklung. Jetzt liege die Wehr in der Einsatzabteilung über der Sollstärke von 20 Personen.

Sieben Einsätze 2010

Mit sieben Einsätzen 2010 war die Wehr bei zwei Bränden eingesetzt, wovon man bei einem Gartenlaubenbrand in Wilhelmshausen nicht mehr einzugreifen brauchte. In Knickhagen war es ein Schornsteinbrand, zu dem die Wehr nachsorgend ausgerückt war. Im Übrigen handelte es sich um einen Brandsicherheitsdienst beim Osterfeuer der Jugendfeuerwehr sowie um vier technische Hilfeleistungen. Dafür waren die Feuerwehrleute insgesamt 114 Stunden im Einsatz.

Wesentlich investierte die Knickhagener Feuerwehr in die Ausbildung ihrer Aktiven und die dazu notwendigen Übungen vor Ort. Insgesamt 1806 Stunden wurden 2010 absolviert. Einschließlich der Lehrgänge, des Gerätedienstes sowie Stunden für den Atemschutz waren die Wehrleute im vorigen Jahr 2322 Stunden in Sachen Brandschutz unterwegs.

Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Benjamin Damm, Tobias Freiwald und Patrick Patzke von Gemeindebrandinspektor Karsten Schreiber befördert. Karsten Becker wurde von Schreiber und Bezirksstabführer Bernd Aschenbrenner vom Kurhessisch-Waldeckischen Feuerwehrverband mit Urkunde und Ehrennadel für seine 25-jährige Vereinsmitgliedschaft ausgezeichnet.

Jugendfeuerwehrwart Benjamin Damm konnte über eine erfreuliche Entwicklung bei der Jugendfeuerwehr berichten. Diese besteht aus sechs Mädchen und 13 Jungen und hat 160 Übungsstunden im Jahr 2010 geleistet. Davon wurden 110 Stunden in die theoretische und praktische feuerwehrtechnische Ausbildung investiert. Der Rest wurde für die Freizeitgestaltung aufgebracht, zum Beispiel für die Teilnahme am Zeltlager der Fuldataler Jugendfeuerwehr in Otterndorf.

Bei Jugendwettkämpfen belegten die Knickhagener in Baunatal einen 9. Platz und bei den Fuldataler Wettkämpfen errang die erste Mannschaft den 2. Platz nach der Jugendwehr Simmershausen. (phk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.