Bezirksverband gegründet

Junge Naturfreunde sind wieder aktiv

Kaufungen. Wer sich auf schöne Erlebnisse mit Gleichaltrigen in der Natur freut, mit ihnen paddeln, klettern oder Rad fahren möchte, ist bei der Naturfreundejugend gut aufgehoben.

In Kaufungen trafen sich jetzt Mitglieder der Naturfreundejugend aus der Region mit Vertretern der Bundes- und Landesleitung zu einer Bezirkskonferenz, um die seit Jahren ruhende Zusammenarbeit auf der nordhessischen Ebene wieder ins Leben zu rufen.

Die 26 abstimmungsberechtigten Teilnehmer der Nachwuchskonferenz wählten ein fünfköpfiges Vorstandsteam. Dieses besteht aus Philipp Mandler (Ortsgruppe Edermünde-Besse), Thorsten Schneider, Maximilian Fey, Nicola Kistner und Lucia Conforti (alle Kassel).

Aus diesem Gremium soll die Bezirksleitung hervorgehen. Die wiedergegründete Jugendorganisation will als Naturfreundejugend Nordhessen im Bezirksverband Kassel e. V. firmieren. „Alle klagen über zu wenig Nachwuchs, hier geht der Weg jedoch in die richtige Richtung“, sagte Jürgen Lamprecht.

Der Landesvorsitzende der Naturfreunde begrüßte die Aktivitäten der Ortsgruppen und den Zusammenschluss der Naturfreundejugend in Nordhessen. Auch der Vorsitzende des Kreisjugendrings, Karl Erdmann (Söhrewald), freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Bezirksvertretung der Naturfreundejugend.

Julia Böhm von der Bundesleitung der Naturfreundejugend verlas ein Grußwort der befreundeten Arbeiterjugendbewegung aus Trondheim in Norwegen. Auch in dem skandinavischen Land treten junge Leute gegenüber der Politik für die Erhaltung der Natur, für erneuerbare Energien und bessere Umweltbedingungen ein. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.