Frühlingsfest des Awo-Altenzentrums Dörnhagen – Kinder trugen Lieder vor

Junge Tänzer erfreuten Senioren

Spaß am Tanzen: Die Jungen und Mädchen der Pinguine begeisterten die Zuschauer mit ihren gekonnten Paartänzen. Foto: Büntig

Fuldabrück. Bobbycar-Rennen, Schminken und Tanz-Auftritte im Altenzentrum? Beim Frühlingsfest im Awo-Altenzentrum in Dörnhagen wurde nicht nur den betagten Bewohnern, sondern auch den kleinen Gästen ein unterhaltsames Programm geboten.

Die Kinder der Kita Tausendfüßler trugen Lieder vor, auch die alten Menschen sangen. Pflegedienstleiterin Tanja Stuhl freute sich über die rege Beteiligung der Bewohner: „Alle sind dabei und haben viel Spaß an dem bunten Treiben“, sagte sie.

Feste werden in dem Altenheim so oft wie möglich und zu den verschiedensten Anlässen gefeiert. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Beschäftigungsangebot, an dem die Bewohner nach eigenen Interessen teilnehmen können.

Einen Höhepunkt beim Fest bildete der Auftritt der Pinguine – eine Kooperation der Hermann-Schafft-Schule und dem Rot-Weiß-Klub Kassel. Zunächst tanzten die ganz Kleinen (ab zweieinhalb Jahren), im Anschluss zeigten die sechs- bis zehnjährigen Turnierpaare ihr Können bei Rumba, Cha-Cha-Cha und Jive.

Bei Kaffee, Kuchen, Getränken und Bratwurst erlebten die Bewohner im Kreis ihrer Angehörigen und zahlreicher weiterer Besucher einen kurzweiligen Nachmittag. (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.