Ahnatal-Schule: Personen waren nicht in Gefahr

Kabelbrand im Technikkeller

Vellmar. Zu einem Kabelbrand in der Ahnatal-Schule rückte am Montagmittag die Vellmarer Wehr aus.

Nach Angaben von Stadtbrandinspektor Andreas Pioch hatten um 11.26 Uhr Kabel in  einem Schaltschrank im Technikraum im Keller geschmort. Dadurch kam es zu einer leichten Verrauchung in diesem Bereich.

Schüler hatten Pause

Für Schüler und Lehrer, die sich überwiegend während der Pause im Freien aufgehalten hatten, bestand laut Pioch keine Gefahr. Löschen mussten die zwölf Einsatzkräfte der Wehr nicht. Ein Trupp unter Atemschutz habe aber mittels Wärmebildkamera den Technikschrank ermittelt, in dem es durch Kurzschluss oder durch Überlast Kabel schmorten.

Mitarbeiter von Eon Mitte hatten den Technik-Raum von der Stromversorgung genommen. Davon seien vorübergehend der Musik- und der Technikbereich der Schule betroffen gewesen. Dort brannte nur eine Notbeleuchtung. Nach einer Stunde und der Kontrolle weiterer Räume rückte die Wehr ab.

Wie es zu dem Kurzschluss kam, untersucht jetzt ein Elektriker. Der Landkreis Kassel als Schulträger geht laut Pressesprecher Harald Kühlborn davon aus, dass der Schaden schnell repariert werden und der Unterricht an der Ahnatal-Schule am Dienstag regulär stattfinden kann. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.