Bundespolizei nahm zwei Männer fest

Kabeldiebe

Ahnatal. Zwei Kabeldiebe aus Kassel nahmen Zivilfahnder der Bundespolizei kurz nach einem Diebstahl fest. Wie die Bundespolizeiinspektion Kassel am Dienstagnachmittag mitteilte, wurden die 26 Jahre alten Männer durch Kasseler Bundespolizisten dabei beobachtet, wie sie in der Nähe des Ahantaler Bahnhofes Casselbreite Kupferkabel an der Bahnstrecke Kassel Hauptbahnhof-Korbach stahlen.

Als sich die Diebe mit ihrer Beute aus dem Staub machen wollten, klickten die Handschellen. Durch den Diebstahl wurden bahntechnische Anlagen beschädigt. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 800 Euro. Der Vorfall spielte sich bereits am vergangenen Freitagnachmittag ab.

Strafverfahren eingeleitet

Die Bundespolizeiinspektion Kassel hat gegen die beiden Kupferdiebe ein Strafverfahren eingeleitet. Derzeit wird geprüft, ob die polizeibekannten Männer auch noch für andere Kabeldiebstähle verantwortlich sind. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.