1200 Jahre Escherode: Festumzug am Sonntag – 46 Motivwagen und 500 Aktive

Kaiserpaar läuft auch mit

Halten Hof bei den Nachbarn in Escherode: Kaiserin Kunigunde und Kaiser Heinrich II., dargestellt von Heidi und Albert Noll vom Museumsverein Kaufungen. Archivfoto: nh

STAUFENBERG / KAUFUNGEN. Den Abschluss der Feierlichkeiten zum 1200-jährigen Bestehen des Staufenberger Ortsteils Escherode bildet ein großer Festumzug am Sonntag, 4. August. Start ist um 14 Uhr.

Die Gestalter von 46 Motivwagen und sowie Gruppen mit insgesamt 500 Teilnehmern haben sich zum Thema „1200 Jahre – Escherode im Wandel der Zeit“ etwas einfallen lassen. Attraktionen sind unter anderem die historische Gruppe mit Kaiser Heinrich II. und Gemahlin Kunigunde vom Museumsverein Kaufungen, die Sippe Grabenowa, die Deutschordensritter, ein Hochzeitszug um die Jahrhundertwende, die alten Kirmesväter sowie Mähdrescher früher und heute.

Musikalisch wird der Umzug von den Red Stars aus Hann. Münden, dem Spielmannszug Neu Eichenberg, dem Spielmanns- und Fanfarenzug Witzenhausen und dem Spielmannszug des Musikvereins Simmershausen begleitet. Für die Aufstellung des Festzugs wird die zwei Kilometer lange Zufahrt von Uschlag nach Escherode für den Verkehr gesperrt. Der Festausschuss bittet die Zuschauer rechtzeitig über die Hilgenschläde aus Richtung Nieste oder über Nienhagen anzufahren und vor der Ortschaft zu parken. Helfer stehen zur Einweisung zur Verfügung.

Aufgrund einer Baustelle mit Straßensperre im Hirtenhof muss der Umzug einen etwas anderen Weg als geplant nehmen. Der Umzug bewegt sich wie folgt: Von der Aufstellung in der Hopbachstraße führt der Weg zur Ortsmitte, biegt dort nach links ab in Richtung Nienhagen und anschließend nach rechts in die Mittelstraße – Forstamtstraße – Kaufunger Waldstraße – Hubertusstraße – Über dem Rötter – Kaufunger Waldstraße und führt dann zurück über die Habichtsbornstraße – Bachstraße – Ortsmitte – Hopbachstraße. Am Ende der Hopbachstraße in Höhe des Festplatzes löst ich der Zug dann auf.

Das Festzelt ist an dem Tag ab 12 Uhr geöffnet, es wird ein buntes Programm (Eintritt frei) geboten. Außerdem gibt es einen Biergarten und einen Vergnügungspark.

Am Ortsrand sind für die Besucher Parkplätze reserviert. (zpy)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.