Aufklärungsquote gering

Maschinen- und Dieseldiebstähle nehmen im Kreis Kassel zu

+
Wenn Polier Gerhold Götz die Baustelle verlässt, schaltet er die Überwachungskamera an. Nachdem Unbekannte vom Parkplatz Herkulesblick an der Autobahn 7 zweimal Maschinen im Gesamtwert von 70 000 Euro gestohlen haben, setzt die Baufirma Kirchner auf Überwachungstechnik.

Kreis Kassel. „Das ist organisierte Kriminalität“, ist sich Andreas Lieberknecht sicher. „Die Diebe fahren mit einem Lastwagen vor, laden die Maschine auf und haben in vier Stunden Deutschland verlassen.“ Lieberknecht ist Geschäftsführer des Verbandes Baugewerblicher Unternehmer in Hessen.

Zu ihm kommen derzeit viele Bauunternehmer. Sie wollen Tipps, wie sie sich vor Diebstählen auf Baustellen schützen können. Denn die sind längst nicht mehr nur in Grenzregionen ein Problem. „Die Diebstähle sind auch hier an der Tagesordnung“, sagt Lieberknecht. Neben Werkzeug und Maschinen wird vor allem literweise Diesel gestohlen. Von Januar bis September 2012 wurden der Polizei 208 Diebstähle aus Stadt und Landkreis Kassel gemeldet.

Gleich zweimal haben Diebe auf dem Parkplatz Herkulesblick an der Autobahn 7 bei Niestetal zugeschlagen. Dort stehen Maschinen der Kirchner Holding. Das Unternehmen mit Sitz in Bad Hersfeld erneuert derzeit die Fahrbahn der A7. Zwei Rüttelplatten und einen Walzenverdichter haben die Diebe mitgenommen. Schaden: 70.000 Euro.

Für die Bauunternehmen besonders ärgerlich: Zum Schaden kommt der Arbeitsausfall hinzu. „Wenn jemand Diesel abgezapft hat und der Bagger mit dem leeren Tank im Weg steht, kommt eine ganze Baustelle zum Erliegen“, sagt Gerhold Götz, Polier bei der Firma Kirchner. Bisher hat sich das Unternehmen mit verriegelten Containern, dicken Schlössern vor den Türen und Baggern, die den Weg versperren, vor Diebstählen geschützt. Kirchner reicht das aber nicht mehr. „Wir haben aufgestockt“, sagt Götz. Seit sechs Wochen hat eine Überwachungskamera nach Dienstschluss und am Wochenende die Baustelle im Blick.

Alarm aufs Handy

Hasen, Rehe, Diebe – sobald sich auf dem Parkplatz etwas regt, löst die Kamera Alarm aus. Götz erhält automatisch einen Anruf. Geht er nicht an sein Handy, wird die Polizei alarmiert. Zweimal musste Götz bisher ans Telefon. Gestohlen wurde aber nichts.

Für Kirchner ist es der erste Kameraeinsatz. Das Unternehmen zählt damit zu den Vorreitern in der Branche. „Das Thema Überwachungstechnik wird derzeit diskutiert“, erklärt Lieberknecht und weist auf Datenschutzprobleme hin. Wichtig sei die Zustimmung der Mitarbeiter. Polier Götz ist mit der Kamera zufrieden. Bis Ende des Jahres baut Kirchner auf der A7, so lange bleibt auch die Kamera stehen.

Hintergrund: 208 Anzeigen in Stadt und Landkreis Kassel

208 Baustellen-Diebstähle in Stadt und Landkreis Kassel wurden der Polizei von Januar bis September dieses Jahres gemeldet. 118 Diebstähle ereigneten sich in der Stadt, 90 im Landkreis.

Achtmal wurden Baumaschinen wie Gabelstapler, Bagger und Rüttelplatten gestohlen. Neunmal wurde Kraftstoff abgezapft. 40-mal haben die Diebe Werkzeug mitgehen lassen. Edelmetalle waren in 76 Fällen das Ziel der Täter. 35-mal wurden sonstige Gegenstände wie Handys und Computer gestohlen.

Die Aufklärungsquote ist gering. Die Polizei war in neun Fällen im Landkreis erfolgreich. 14 Fälle aus der Stadt hat die Polizei aufgeklärt. (akl)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.