Bürgermeisterwahl in Vellmar: Die Kandidaten auf Facebook

+
SPD-Kandidat: Manfred Ludewig.

Vellmar. In die heiße Phase geht der Wahlkampf um den Bürgermeistersessel in Vellmar. Drei Kandidaten wollen ins Rathaus einziehen: SPD-Mann Manfred Ludewig, der parteilose Alexander Kampe, der von CDU, Grünen und FDP unterstützt wird, und schließlich der unabhängige Daniel Lindner.

Unabhängiger Kandidat: Daniel Lindner. Archivfotos: nh

Am 25. Mai wird gewählt, am Mittwoch, 14. Mai, stellen sich die Kandidaten ab 19 Uhr im HNA-Lesertreff in der Mehrzweckhalle Frommershausen den Fragen der Redakteure Michael Schräer und Stefan Wewetzer zur Vellmarer Kommunalpolitik.

Bis dahin sind die Kandidaten unterwegs, um mit den Bürgern zu diskutieren und bei Sachthemen zu punkten. Das können die drei auch über das soziale Netzwerk Facebook. Wie bei den zurückliegenden Landtags- und Bundestagswahlen stellt die HNA-Redaktion den Kandidaten über Facebook Fragen.

Donnerstag werden wir die erste Frage posten, die Auswertung folgt am Samstag. Die Antworten sollen Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, helfen, ein klares Profil von den Politikern zu bekommen. Die von uns geposteten Fragen mitsamt Antworten werden auch in der gedruckten HNA veröffentlicht. Ausdrücklich ist erwünscht, dass jeder Leser auf der Facebookseite www.facebook.com/HNAKassel seine Meinung äußern kann.

Parteiloser Kandidat: Alexander Kampe.

Themen gibt es in Vellmar genug. Im Zentrum steht die Sicherung der Zukunftsfähigkeit der jungen Stadt mit Tradition, wie sie sich gern nennt.

Denn die Infrastruktur ist in die Jahre gekommen. Die Einkaufspassage entspricht nicht mehr modernen Standards. Der Rathausplatz muss ebenfalls umgestaltet werden, die Kulturhalle Niedervellmar und das Bürgerhaus Obervellmar sind wegen Asbestbelastung geschlossen, für die Obervellmarer Einrichtung steht ein 4,35 Millionen Euro teurer Neubau ins Haus. Auch die Sanierung des Rathauses wird ein dicker Brocken werden.

SPD-Kandidat: Manfred Ludewig.

Und dies alles bei leeren Kassen - denn nur mit Mühe konnte ein genehmigungsfähiger Haushalt für 2014 auf die Beine gestellt werden, der trotzdem noch mit rund einer Million Euro in den roten Zahlen steht.

Diskussionsstoff dürfte es also für die Kandidaten und die Vellmarer genügend geben. (swe)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.