Kassel-Lohfeldener Duo „HeiDi“ stellt erste CD „Vogelfrei“ vor

Das CD-Cover: Das Duo „HeiDi“ präsentiert Schlager und Love-Songs auf der neuen CD „Vogelfrei“.

Kassel/Lohfelden. „Vogelfrei“ ist der Titel der ersten CD des nordhessischen Schlager-Duos „HeiDi“, die jetzt auf den Markt gekommen ist.

Mit ins Ohr gehenden Songs und zum Träumen anregender Country-Musik wollen Heidi Hoffmann und Dirk Schmidt die Herzen der Fans erobern. Fachleute aus der Unterhaltungsmusik-Szene trauen dem Duo einen erfolgreichen Zug durch Radiostationen und TV-Studios zu. Wir trafen die Interpreten während einer Probe für Live-Konzerte.

Youtube-Link

Too Far Away - Heidi Hoffmann

„Als ich Dirk das erste Mal hörte, hat mir seine Stimme sofort gefallen“, sagte Heidi Hoffmann. Die Sängerin aus Kassel hatte die Idee für das gemeinsame Projekt. Für den Lohfeldener Musiker Dirk Schmidt gab der Country-Style in Heidis Stimme den Ausschlag für die neue berufliche Liason. Das Duo hat für die neue Scheibe Hits von Vicky Leandros gecovert wie „Dann kamst Du“ oder „Die Bouzouki klang“. Die beiden Interpreten überzeugen auf der CD aber auch mit verführerischen Country-Balladen aus der Feder der Bee Gees oder von Kris Kristofferson, der das Legendäre „Help me make it trough the night“ komponierte. Zwei weitere Love-Songs auf der CD hat Heidi Hoffmann selbst geschrieben.

Proben für Live-Konzerte: Nach der Präsentation ihrer neuen CD bereiten sich Heidi Hoffmann (rechts) und Dirk Schmitt jetzt auf Live-Auftritte vor. Fotos: Wohlgehagen

Heidi ist als Sängerin auch bei „Deutschland sucht den Superstar“ aufgetreten: Nach ihrem Erfolg vor Dieter Bohlen, Bruce Darnell und Sylvie van der Vaart (jetzt Sylvie Meis) produzierte der TV-Sender „Vox“ einen Film-Beitrag über ihr Leben. Der sei überall zu sehen gewesen, berichtete die zierliche 58-jährige Interpretin, die einmal Arzthelferin gelernt hat und früher in lokalen Bands wie „Babs+die Cockers“ oder die „Fans“ mitwirkte.

Musik ist auch für den selbstständigen Elektroniker Dirk Schmidt (43) ein wichtiger Teil seines Lebens: Seit 1985 macht er als Keyboarder und Sänger der „Starboys“ mit seinem Partner Gert Kratzenberg Tanzmusik von Flensburg bis Füssen.

Der Musiker war auch Mitglied der Gruppe „Contrast“, die 1991 als Sieger der Euro-Note zur Newcomer-Rapband Europas gekürt wurde. Zuletzt brachte „Jimmy Schmidt“ mit Heja Safari eine eigene Scheibe heraus, die auch auf dem Sampler „Ballermann 6 Baleneario - die Weltmeister-Hits“ erschienen ist.

Jetzt soll erst einmal die neue CD des Duos ans Laufen gebracht werden, ein Musikvideo ist auf Youtube zu sehen. „Außerdem planen wir einige Live-Auftritte“, sagte der Ehemann der Sängerin, Wolfgang Hoffmann, der das Management für „HeiDi“ übernommen hat. Informationen: Wolfgang Hoffmann, Tel. 0172-5797780, E-Mail: wolfgang.hoffmann2@googlemail.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.