Fotowerbung aus Ihringshausen auf digitale Großformate spezialisiert

+
Frisch aus dem Drucker: Andreas Hibbeln zeigt Ausschnitte des Kassel-Panoramas des Fotografen Andreas Weber. Es schmückt seit Kurzem den Bürgersaal des Kasseler Rathauses.

Fuldatal/Kassel. „Die Skelettfunde vom Uni-Campus“ heißt eine neue Ausstellung des Naturkundemuseums in Kassel, die noch bis Ende April 2014 zu sehen sein wird. Die Darstellung von zwei napoleonischen Soldaten aus dem Jahr 1813 darin stammt von der Künstlerin Lisa Büscher.

Die Infotafeln und die Hintergrundmotive haben Grafikdesigner, die für das Museum im Ottoneum am Steinweg tätig sind, erarbeitet.

Den Druck auf geeignete Stoffe hat das Ihringshäuser Unternehmen Hibbeln-Fotowerbung übernommen. Der von Andreas Hibbeln geführte Betrieb arbeitet bereits seit Jahren für das Museum. „Die großen Hintergrundformate in Form von Textildrucken eröffnen uns neue Gestaltungsmöglichkeiten“, bestätigt der Museumsleiter Dr. Kai Füldner. „Die Texttafeln haben wir bewusst in den Farben der Uniformen der Soldaten von 1813 gehalten“, berichtet er.

Auch die Gestaltung des Bürgersaals des Kasseler Rathauses mit sechs Bannern und einem Panoramafoto von Kassel, das 11,35 Meter breit und 1,35 Meter hoch ist, hat der Betrieb umgesetzt. „Der Stoff darf nicht reflektieren, weil dort Pressekonferenzen abgehalten werden, er muss dem gestochen scharfen Foto von Andreas Weber aus Kassel gerecht werden, edel aussehen und weich fallen“, erläutert Andreas Hibbeln.

„Unser Betrieb hat sich auf digitale Großformate und den Textildruck spezialisiert. Wir beraten unsere Kunden ausführlich, insbesondere was das Material und die Ausführung angeht, damit wir zu optimalen Ergebnissen kommen“, sagt Andreas Hibbeln, der im Betrieb von seiner Frau Andrea und mehreren Mitarbeitern unterstützt wird. „Wenn ich einen Raum betrete, habe ich sofort Varianten für eine Gestaltung vor Augen“, sagt der 46-Jährige. Das bundesweit tätige Unternehmen, das auch Messen und Shops ausstattet, bietet Arbeitsbreiten bis fünf Meter an.

Noch größere Projekte wie Theaterhintergründe werden entsprechend zusammengesetzt. Neben Stoffen kommen Leinwände, Planen, Fahnen, Netze sowie Papier als Materialien zum Einsatz.

Riesen-Textildruck aus Fuldatal

Für das Toblerone-Museum in Bern in der Schweiz wurde beispielsweise eine frei hängende 8,5 Meter hohe Schokoladenverpackung aus Bannervinyl hergestellt.

Hintergrund: Textildruck als Schwerpunkt

Andreas Hibbeln stammt aus einer Lohfeldener Fotografenfamilie. Er hat eine kaufmännische, eine fototechnische und eine werbetechnische Ausbildung absolviert. Vor 16 Jahren gründete er sein Unternehmen in Kassel-Wehlheiden. Seit 13 Jahren sind der Betrieb und die Produktion mit dem Schwerpunkt Textildruck in Fuldatal-Ihringshausen ansässig. Kontakt: Hibbeln-Fotowerbung, Andreas Hibbeln, Veckerhagener Straße 48 a, Fuldatal-Ihringshausen, Tel. 0561/8160710, Termine nach Vereinbarung. (pbw)

Infos unter: www.hibbeln.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.