Partei: Möglichst wenig Landschaft verbrauchen

Grüne sind für Stromtrassen an der A7

Kreis Kassel. In der Diskussion über den Verlauf der neuen Nord-Süd-Stromtrassen Wahle-Mecklar und Suedlink sprechen sich die Grünen im Landkreis Kassel dafür aus, diese entlang der Autobahn zu führen.

„Wenn es denn überhaupt erforderlich ist, eine solche Trasse durch Nordhessen zu ziehen, sollte die Streckenführung parallel zur A7 verlaufen“, sagte Kreissprecherin Gudrun Bednarek-Siegfried bei der Mitgliederversammlung der Partei in Ahnatal. Ziel sei es, dadurch „einen weiteren Landschaftsverbrauch zu minimieren“. An der Festlegung des Trassenverlaufs müssten die Bürger umfassend beteiligt werden.

Im Zusammenhang mit dem zunehmenden Ärztemangel auf dem Land übten die Grünen Kritik an der Kassenärztlichen Vereinigung. Sie reagiere nicht flexibel und kreativ auf das Problem.

Eine Absage erteilten die Grünen einer kurzfristigen Finanzhilfe des Kreises für den Erhalt seiner unter dem Dach der Gesundheit Nordhessen Holding organisierten Kliniken. Bei der Verwendung des Geldes habe der Landkreis kein Mitspracherecht, so Vorstandssprecher Sigurd Hanig. (ket)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.