Kita Löwenzahn: Gartenfest zum 50. Geburtstag

Katzen und Bienen erfreuten Besucher

„Matze die Katze“: Die fünf- bis sechsjährigen Vorschulkinder Melissa (vorn von links), Melina und Carolin warteten mit Kim (zweite Reihe von links), Erzieherin Sarah Möller („Löwenzahn“) und Louis auf ihren Bühnenauftritt. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Mit einem Tag der Offenen Tür und einem bunten Gartenfest feierte die Kindertagesstätte „Löwenzahn“ am Samstag ihren 50. Geburtstag. Hauptakteure im Bühnenprogramm waren die kleinen Kita-Bewohner selbst.

Sie erfreuten ihre Eltern, Großeltern und die Gäste mit Liedern und Spielen von gestern und heute. Im Kita-Gebäude wurden Bilder aus fünf Jahrzehnten und ein Drum-Circle präsentiert. Die jungen Besucher konnten malen, bauen und Karussell fahren, für die Großen gab es Kaffee und Kuchen. „Wir haben uns lange auf diesen Tag vorbereitet“, sagte die Leiterin der Kindertagesstätte, Krystyna Penkala.

50 Jahre Kita Löwenzahn

Kindertagesstätten seien für Kinder eine wichtige Station im Leben und eine wunderbare Ergänzung zum Elternhaus, sagte Vizelandrätin Susanne Selbert. Bürgermeister Michael Reuter, Mitautor einer 30-seitigen Chronik, berichtete aus Erfahrung: Er war fünf Jahre lang selbst in der Kita im Fröbelweg als Erzieher tätig.

Aktuell wird die Kindertagesstätte der Gemeinde von 75 Kindern in fünf Gruppen besucht. Der Kindergarten im Fröbelweg wurde 1962 eröffnet und sechs Jahre später erweitert. Die Gruppen werden heute von jeweils zwei oder drei Erzieherinnen betreut. Für zehn Kleinkinder im Alter von ein bis drei Jahre wird in Kürze eine Krippengruppe zusätzlich eröffnet. (ppw)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.