Genossenschaft investiert in Fotovoltaikanlage auf Bürgerhaus

+
Platz für Fotovoltaik: Auf dem Bürgerhausdach (Bildmitte rechts) soll eine 30 kW-Anlage errichtet werden.

Kaufungen. Die Energiegenossenschaft Kaufungen geht mit einem deutlich kleineren Projekt als ursprünglich geplant an den Start.

Einstimmig beschlossen die Mitglieder kürzlich bei ihrer Generalversammlung in Niederkaufungen, nur auf zwei Dächern des Bürgerhauses an der Niester Straße eine Fotovoltaikanlage mit 30 kWP Leistung zu errichten.

Damit nehmen sie nur einen Bruchteil der Dachflächen in Anspruch. Das große Flachdach über dem Bürgersaal werde möglicherweise die Solarfirma Stiens mit Partnern mit Fotovoltaik bestücken, sagte Vorstandsmitglied Burkhard Rexmann.

Genossenschaftsmitglied Cono Morena zeigte sich enttäuscht. Die Bürgerhausdächer hätten ein Potenzial von 100 Kilowatt.

Die Anlage kostet 50 000 Euro, die Genossenschaft will einen Kredit von bis zu 15 000 Euro aufnehmen. Der Jahreserlös soll bei 4300 Euro liegen.

Zumindest in den ersten drei Jahren wird dies nach den Berechnungen des Vorstands nicht reichen, um die Kosten des Geschäftsbetriebs zu decken. Das Defizit werde sich aber deutlich reduzieren, meinte Rexmann. Vor der Abstimmung hatte das Vorstandsduo Rexmann und Raymond Deuchert erklärt, warum man mit einem kleineren Projekt starten wolle: Die Einspeisevergütung sei gesunken, die Genossenschaft habe noch zu wenig Mitglieder und Einlagen für größere Investitionen. Die Dächer hätten keine optimale Südausrichtung und benötigten teure Gestelle, um die Module zu installieren.

Axel Großberndt regte an, auf solche Gestelle zu verzichten und die Module direkt auf das Dach aufzubringen. Das könne sich trotz Leistungsverlusts rechnen.

Rexmann rief dazu auf, neue Mitglieder zu werben. Man müsse schnell ein weiteres Projekt in Angriff nehmen. Nach dem Aus für den Windpark Sensenstein biete sich die Chance, in ein Windprojekt am Belgerkopf bei Helsa einzusteigen.

Außerdem hätten die Städtischen Werke Kassel bei ihrem Angebot für eine Übernahme der Stromnetze in Kaufungen signalisiert, die Genossenschaft könne sich daran nach und nach beteiligen. (pdi) 2 Fotos: Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.