Polizei tappt im Dunkeln

Anschläge auf sieben Blitzer an Bundesstraße 7 und in Kassel weiter ungeklärt

+
Blitzer beschädigt: Sieben Radaranlagen an der B7 und in Kassel wurden mit Farbe besprüht.

Kassel. Gut fünf Wochen nach dem Anschlag auf insgesamt sieben Radaranlagen an der Bundesstraße 7 zwischen Kaufungen und Helsa sowie in der Stadt Kassel tappt die Polizei bei der Suche nach dem oder den Tätern weiterhin im Dunkeln.

„Wir konnten bisher keinen Tatverdächtigen ermitteln“, sagte Polizeisprecher Matthias Mänz am Donnerstag auf HNA-Anfrage. 

Im Zuge der Fahndung seien die Aufnahmen der Kameras ausgewertet worden. Die Annahme, dass sich möglicherweise ein geblitzter Autofahrer an den Starenkästen zu schaffen gemacht haben könnte, bestätigte sich laut Mänz nicht. Nach Angaben des Polizeisprechers sind die Ermittlungen inzwischen an die Staatsanwaltschaft Kassel abgegeben worden. Wie berichtet, waren die Linsen der Kameras mit weißer Farbe beschmiert worden. An den Anlagen entstand dadurch geringer Sachschaden. Gegen den oder die unbekannten Täter wird wegen des Verdachts der gemeinschädlichen Sachbeschädigung ermittelt. Demnach wird, wer Gegenstände zerstört, die „zum öffentlichen Nutzen“ bestimmt sind, mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft (§ 304 StGB).

In der Vergangenheit hatte es bereits mehrere Anschläge auf die Radaranlagen an der B 7 gegeben. So war im Mai 2014 ein zuvor geblitzter Mann aus Thüringen bei Oberkaufungen mit einer Axt auf einen Starenkasten losgegangen. 2009 war eine Radaranlage zwischen Eschenstruth und Helsa von einem Raser in Brand gesteckt und zerstört worden. Der Täter war zuvor mit Tempo 133 geblitzt worden. Erlaubt ist dort Tempo 80. 

 Hinweise: 0561/9100

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.