Ausstellung in Kaufungen: 25 Jahre Deutsche Einheit

Kaufungen. "Zwischen Kaltem Krieg und Wiedervereinigung - Leben mit der Zonengrenze in Kaufungen" heißt die Ausstellung, die anlässlich der Deutschen Einheit am Samstag, 3. Oktober, im Bürgerhaus eröffnet wird.

Der Festplatz in Kaufungen stand voll mit Trabbis - unser Foto entstand vor 25 Jahren. Menschen aus Kaufungen in Sachsen statteten damals der gleichnamigen Gemeinde in Nordhessen einen Besuch ab.

Es war die Zeit der Wende, die Zeit nach der Öffnung der deutsch-deutschen Grenze. Nun, ein Vierteljahrhundert später, soll den damaligen Ereignissen gedacht werden. In Kaufungen wurde dazu eine Ausstellung erarbeitet. Unter dem Titel „Zwischen Kaltem Krieg und Wiedervereinigung - Leben mit der Zonengrenze in Kaufungen“ wird sie am Samstag, 3. Oktober, 11 Uhr im Bürgerhaus Kaufunger Wald eröffnet.

Auch Gäste aus Thüringen haben sich angesagt: Eine große Delegation aus Walschleben wird in Kaufungen erwartet. Alle Bürger sind herzlich eingeladen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.