Polizei schließt Brandstiftung nicht aus

Brand im ehemaligen Kaufunger Indoor-Spielplatz Hula-Hupp

+
Zerstörtes Dach am Indoor-Spielplatz: Hier wütete in der Nacht ein Feuer.

Kaufungen. Brand im früheren Indoor-Spielplatz Hula-Hupp in Kaufungen: dabei ist eine Lagerhalle schwer beschädigt worden. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus.

Zeugen hatten Donnerstagnacht gegen 2.20 Uhr einen Brand in der Halle in Kaufungen-Papierfabrik gemeldet. Den Feuerwehren aus Kaufungen und Helsa gelang es innerhalb einer Dreiviertelstunde, der Flammen Herr zu werden. Sie waren gemeinsam mit Polizei und DRK Kaufungen mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. Das berichtete Fabian Störmer von der Freiwilligen Feuerwehr Niederkaufungen im HNA-Gespräch.

Zuletzt aktualisiert um 11.55 Uhr

Das Dach der Halle ist nach dem Brand teilweise eingestürzt. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf etwa 100.000 Euro Schaden, wie die Polizei auf HNA-Anfrage mitteilte. Die 500 Quadratmeter große Halle war zuletzt Teil der des Indoor-Spielplatzes Hula-Hupp, sie stand aber mittlerweile leer. Zur Brandursache gibt es momentan noch keine Erkenntnisse. Brandstiftung schließt die Polizei aber nicht aus, da beim Eintreffen der Feuerwehr schon einige Gebäudetüren geöffnet waren. Allerdings könnte es auch sein, dass die Fenster und Türen schon vor der Brandnacht geöffnet waren. Die Ermittlungen dauern an, am Donnerstag war das Gelände weiträumig abgesperrt.  

Hula-Hupp in Kaufungen hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich. Seit Dezember 2014 war es geschlossen und stand leer, zuvor war es im Frühjahr 2010 saniert und wiedereröffnet worden, nachdem es unter dem Namen Kinderwunderland im Dezember 2009 wegen wirtschaftlicher Schwierigkeiten schließen musste.

Brand im Indoor-Spielplatz Hula-Hupp in Kaufungen

Kartenansicht: Das ehemalige Hula-Hupp

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.