Chorgesang, Handwerk und Leckereien bei Stiftsweihnacht

Kaufungen. Zum zwölften Mal findet in diesem Jahr die Kaufunger Stiftsweihnacht statt. Von Freitag bis Sonntag, 9. bis 11. Dezember, werden rund 60 Aussteller mit Kunsthandwerk und Leckereien vertreten sein.

Die Veranstaltungen finden auf einer Bühne und im Stephanushaus in der Schulstraße statt.

„Leider steht uns die Stiftskirche noch nicht wieder zur Verfügung. Darauf hatten wir gehofft“, sagt Peter Schwarze, Vorsitzender des Freiheiter Bürgervereins Oberkaufungen. Die Gruppe veranstaltet den Markt zusammen mit dem Förderverein Stiftskirche und der Gemeinde. Um den Markt zu entzerren, werden die Buden wieder bis hin zum Regionalmuseum aufgestellt. „Das Gedränge war ein Problem, deshalb haben wir die Fläche vergrößert“, sagt Schwarze.

An den Ständen gibt es Kunsthandwerk aus Keramik und Holz, Filz, Textilien und Bilder. So manches wird direkt vor Ort gefertigt, damit die Besucher zuschauen können. Weil der Markt auch in Zukunft gemütlich bleiben soll, werde die Zahl der Aussteller nicht erhöht. Abgerundet wird der Markt durch zahlreiche Essensangebote. Vergrößert wird in diesem Jahr die Auswahl an vegetarischem und veganem Essen. „Die Nachfrage danach hat vergangenes Jahr alle Erwartungen gesprengt“, so der Vorsitzende des Bürgervereins. Auch einen neuen Anbieter im Bereich Gastronomie wird es geben. Dieser wird Wildburger servieren. Am Museum findet wieder der Weihnachtsbaumverkauf statt.

Ein Shuttlebus wird die Besucher kostenlos entweder vom Parkplatz zum Fest bringen oder von der Straßenbahnhaltestelle Kaufungen Mitte zur Stiftsweihnacht. Zunächst soll im 15-Minuten-Takt gefahren werden, zu den Stoßzeiten dann im Acht-Minuten-Takt, sagt Schwarze. Das Angebot werde stets gut genutzt. Insgesamt rechnen die Veranstalter bei der Stiftsweihnacht mit rund 20 000 Besuchern.

Mit dem Aufbau der ersten Buden solle bereits in dieser Woche begonnen werden. Geöffnet ist der Markt dann am Freitag, 9. Dezember, von 16 Uhr bis 20 Uhr. Am Samstag, 10. Dezember, geht es ab 12 Uhr los, Ende ist um 20 Uhr. Nach dem Gottesdienst am Sonntag, 11. Dezember, öffnet der Markt ab 11 Uhr, Ende ist um 19 Uhr.

Weitere Infos zu den Veranstaltern und der Stiftsweihnacht gibt es auch online auf

www.foerderverein-stiftskirche-kaufungen.de,

www.freiheiter-buergerverein-kaufungen.de

Das Programm

Freitag, 9. Dezember

Bühne im Stiftshof: 

• 16.30 Uhr Kindergarten „Schöne Aussicht“

 • 17 Uhr offizielle Markteröffnung 

• 17.30 Uhr Musikzug Kaufungen 

Stephanushaus: 

• 18 Uhr Chor „Haste Töne“

Samstag, 10. Dezember

Bühne im Stiftshof: 

• 15 Uhr Blechbläser MIK (Musik im Kutscherhaus) 

• 16 Uhr Chor der Herderschule Kassel 

• 17.30 Uhr Schäferlandschule Helsa

 • 18 Uhr Posaunenchor Oberkaufungen 

Stephanushaus: 

• 14 Uhr Orchester der IGS Kaufungen 

• 14.30 Uhr Musikklasse der IGS Kaufungen 

• 15 Uhr Chor der Grundschule Niederkaufungen 

• 15.30 Uhr Bläser Zingrebe 

• 16 Uhr Schülerensemble der IGS Kaufungen

 • 19 Uhr Kurrende Singen

Sonntag, 11. Dezember

Bühne im Stiftshof: 

• 14.30 Uhr Ernst Abbe Schule Kaufungen 

• 15 Uhr Orchester MIK 

• 16 Uhr Bekanntgabe der Gewinner „Weihnachtliches Kaufungen“ 

• 17 Uhr Michelle Glaus 

• 17.30 Uhr Kaufunger Kindertheater 

• 18 Uhr Musikzug Kaufungen 

Stephanushaus: 

• 16 Uhr Adventssingen

Rubriklistenbild: © Repro: Bergholter

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.