Läufer des TSG Fürstenhagen, TV Hessisch Lichtenau und TSV Retterode in Top-Form

Erneut viele Klassensiege

Kaufungen. Gleich mit 63 Läuferinnen und Läufern startete der TV Hessisch Lichtenau beim Nordhessencup-Volkslauf in Kaufungen und sicherte sich unter den insgesamt 670 Teilnehmern beim Haupt- und Orgalauf gleich acht Klassensiege.

Viermal zu Platz eins reichte es für den TV beim Nachwuchs über 1000 Meter. Schnellster war Louis Hartwig mit 3:01 Minuten in der Klasse MU 16, während sich Mira Knoblauch in 3:27 Minuten in ihrer Klasse WU 16 durchsetzte. In 3:27 Minuten triumphierte Elijah Muth in der Klasse MU 14, während sich Vanessa Wyryma in der Klasse WU 14 in 3:40 Minuten den ersten Rang nicht nehmen ließ.

Das größte Starterfeld mit 22 Aktiven stellten die Lichtenauer über 5,4 Kilometer. Hier lagen drei Lichtenauer Damen in ihren Klassen vorn und zeigten sich in ausgezeichneter Form. Ilona Hildmann gewann in 25:07 Minuten (W 50), Anne Maron lag in 25:57 min. vorn (W 30) und Ulrike Höhre war in der Klasse W 45 nach einem gut eingeteilten Lauf in 28:11 min. nicht zu bezwingen.

Bereits beim Orgalauf schaffte Louis Hartwig die schnellste Zeit der TV-Athleten in 19:24 Minuten. Eine Runde um den Steinertsee mit einer zusätzlichen Schleife hatten die 18 Lichtenauer über die zehn Kilometerstrecke zu bewältigen. Schnellster Lichtenauer war Tim Herget in 42:28 min. Filebar Gezahege Aga sicherte sich in 43:05 min. den Klassensieg MU 20.

Über 19,8 Kilometer war Alfred Jilg der schnellste Lichtenauer in 1:29:15 Stunden beim Orgalauf. In 1:46:40 Stunden sicherte sich Regina Nocke Rang vier (W 50).

Unter den 13 Startern des TSV Retterode schafften sieben Aktive einen Platz auf dem Siegerpodest. Für das beste Tagesergebnis aus TSV-Sicht im Hauptlauf sorgte Cécile Löber über 1000 Meter. Sie lag bereits nach 100 Metern in Führung und bestimmte über die gesamte Distanz das Tempo vor Leticia Pfaff und Anna-Lena Lenz auf den nächsten Rängen. Immanuel Schwalm wurde nur eine Sekunde hinter dem Sieger Zweiter.

Auch die älteren TSV-Läufer zeigten gute Leistungen. Beim Orgalauf kam Hermann Dilling über 5400 Meter in der Klasse M 50 auf den ersten Platz. Martin Dilling als zweiter bei den Jugendlichen U 18 und Aaron Winter als Dritter bei den Schülern U 14 lagen ebenfalls weit vorn.

Schnell unterwegs über 5400 Meter waren auch Ines Trupp (W 45) und Marcel Löber (M 35) auf den Plätzen drei und zwei.

Aktive des TSG imponieren

Eine konstant gute Leistung über zehn Klometer zeigte einmal mehr Heidi Jordan vom TSG Fürstenhagen und belegte in der Klasse W 65 in 64:25 min. Rang eins. Auf der langen Distanz über knapp zwanzig Kilometer überzeugten Andreas Jordan und Liesel Schöffel-Seggewiß mit guten Platzierungen. Andreas Jordan imponierte im Gesamtklassement unter insgesamt 51 Startern mit Platz drei in starken 1:13:53 Std. und Rang zwei in der Klasse M 40. Liesel Schöffel-Seggewiß benötigte 1:45:14 Stunden und siegte in der Klasse W 65. (red)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.