Anwohnerversammlung im Mai

Der Höhenweg wird aufgepeppt: Straße in Oberkaufungen wird für 440.000 Euro saniert

+
Soll ab April saniert werden: Der Höhenweg in Oberkaufungen bekommt ein neues Kanal- und Abwassersystem und eine neue Oberfläche. 

Kaufungen. Der Höhenweg in Oberkaufungen ist in die Jahre gekommen: Schlaglöcher, Asphaltflicken und mit Schotter bedeckte Parkflächen – damit soll demnächst Schluss sein, denn dann soll die Straße am nördlichen Rand von Oberkaufungen für eine Summe von rund 440.672 Euro saniert werden.

Das haben die Mitglieder der Gemeindevertretung Kaufungen kürzlich entschieden. Demnach stünden ab diesem Monat, wenn das Wetter stabiler ist, erst Kanal- und Abwasserarbeiten an, teilte der Kaufunger Bauamtsleiter Jürgen Christmann auf HNA-Anfrage mit.

Nach einer Sommerpause könnten die Oberflächen bearbeitet werden. Wie breit die Fahrbahn werden solle, stehe bislang nicht fest. Ebenso unklar ist noch, wie breit der Parkstreifen am Fahrbahnrand werden soll: Anwohner hätten in einer Bürgerversammlung aber darum gebeten, die Parkflächen mit Ökopflaster zu bedecken sowie einen Verkehrsspiegel im Bereich der Niester Straße anzubringen – diese ist schwer einsehbar für Autofahrer, die vom Höhenweg Richtung Oberkaufunger Ortsmitte oder Richtung Nieste abbiegen möchten. 

„Im Oktober müssten die Umbauarbeiten dann rum sein“, sagte Christmann. Im Mai soll es eine weitere Versammlung für die Anwohner des Höhenwegs geben, bei der der aktuelle Entwurf für die Straßengestaltung zur Diskussion gestellt wird. „Da geht’s dann nur noch um die Feinabstimmung unserer Pläne“, sagte Christmann. Der Termin werde noch bekannt gegeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.