Vier Schauen in Oberkaufungen: 60 Kaninchenzüchter zeigten 370 Tiere

Züchter zeigen ihre Kaninchen in Oberkaufungen: Rote Augen sind erwünscht

Bestes männliches Tier dieser Langhaar-Rasse: Tanja Müller (mit einem Fuchskaninchen mit roten Augen) und ihr Vater Roland Müller vom gastgebenden Verein K 47 Kaufungen. Fotos: Wienecke

Kaufungen. In der Vereinshalle am Lossetalstadion in Oberkaufungen fanden am Wochenende vier Kaninchenausstellungen gleichzeitig statt.

Neben der Alttierschau (mit Tieren ab acht Monaten) des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter Kassel und Umgebung gab es Club-Schauen des Deutsche Riesen-Clubs Kurhessen, des Widderclubs Kurhessen sowie des Feh-, Lux- und Separatorclubs Kurhessen.

Sechs Preisrichter und ein Obmann bewerteten 370 Rassekaninchen von 60 Züchtern. „Vorzüglich“ - die Bestnote -wurde an 57 Tiere vergeben. „Wir teilen die Tiere in große, mittlere und kleine Rassen sowie Zwergrassen auf“, erläutert der Ausstellungsleiter Hans Becker. Er ist der Vorsitzende des Kreisverbandes sowie des Vereins K 69 Lohfelden-Crumbach. 23 Rassen in 21 Farbenschlägen gab es zu sehen. Ein erwachsener Farbenzwerg wiegt circa 1,2 Kilogramm, ein Deutscher Riese kann durchaus das Zehnfache auf die Waage bringen. Erwünscht ist jedoch ein Gewicht von rund sieben Kilogramm bei einer erforderlichen Mindestlänge von 72 Zentimetern. Deutsche Riesen gibt es in Weiß und Gelb, auch wildfarbene, blaugraue und chinchillafarbige Riesenkaninchen wurden gezeigt.

Tanja Müller vom gastgebenden Kaninchenzuchtverein K 47 Kaufungen hält Fuchskaninchen in Weiß mit roten Augen. „Diese Langhaarrasse wurde ursprünglich als Alternative zu Fuchspelzen gezüchtet“, erläutert sie. „Das hat sich aber zum Glück nicht durchgesetzt“, sagt sie.

Vier Kaninchenschauen in Oberkaufungen

Dirk Ebert aus Fuldatal, der Vorsitzende des K 50 Einigkeit Kassel, zeigte mit Kleinsilber schwarz die beste Zuchtgruppe der Kreisschau. „Die Tiere sind zunächst ganz schwarz. Die Silberung entsteht durch weiße Haare, die sich nach und nach bilden. Das muss gleichmäßig sein“, erklärt er.

Die Vereinsfrauen sorgten für die Bewirtung, darüber hinaus zeigten Handarbeits- und Kreativgruppen ihr Können. Alwin Müller (Ehrenmitglied des K 47 Kaufungen) und die Ehrenmeisterin der Deutschen Rassekaninchenzucht, Else Schröder aus Niestetal, die sich in der Frauengruppe k 4 Kassel engagiert, wurden als Ehrengäste begrüßt.

Von Bettina Wienecke

Sieger der Schau des Kreisverbandes

An der Schau des Kreisverbandes der Kaninchenzüchter Kassel und Umgebung nahmen 14 Vereine teil. Die beste Zuchtgruppe sowie die beste Häsin (Kleinsilber schwarz) zeigte Dirk Ebert aus Fuldatal (K 50 Einigkeit Kassel). Der beste Rammler der Kreisschau (Graue Wiener wildfarben) gehört Norbert Rudolf aus Staufenberg (K 63 Landwehrhagen). Jugendkreismeister wurde Nils Brettschneider aus Staufenberg mit Kleinsilber schwarz (KJ 63). (pbw)

Kontakt zum Kreisverband Kassel und Umgebung:

Hans Becker, Erster Vorsitzender, Kassel, Tel. 0561/5 42 08,

Infos unter: http://kv-kassel.npage.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.