Nachricht habe Menschen sehr erschüttert

Kaufungen trauert um ermordete Fotografin Anja Niedringhaus

+
Anja Niedringhaus

Kaufungen. Bestürzung in Kaufungen über den gewaltsamen Tod von Anja Niedringhaus. „Die Gemeinde trauert um die Fotografin“, sagte Bürgermeister Arnim Roß (SPD) am Wochenende.

Lesen Sie auch:

- Getötete Kriegsfotografin Niedringhaus: Täter nennt Rache als Motiv

- Polizei erschießt deutsche Kriegsfotografin

- Getötete Kaufunger Kriegsfotografin: Schütze war ein Polizist

- Hinter jedem Bild ein Schicksal: Kasseler Kunstverein zeigt beeindruckende Fotografien

Die Nachricht von der Ermordung der AP-Journalistin in Afghanistan habe die Menschen sehr erschüttert. „Unser Mitgefühl gilt der Familie.“

Anja Niedringhaus, die 2005 für ihre Fotos aus dem Irak-Krieg mit dem Pulitzer-Preis ausgezeichnet wurde, war zwischen ihren Reportagereisen immer wieder in Oberkaufungen.

In dem Ort, in dem ihre Schwester lebt, hatte sie eine Wohnung. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.