Kaufunger Kinderkleiderbörse lockt seit 20 Jahren

+
Freuen sich über die guten, gebrauchte Spielsachen und Bücher (von links): Beate Kerst aus Helsa, Paulina (10 Jahre), Mila (8 Jahre), Iris Liehmann aus Nieste und Susanne Süssner aus Nürnberg.

Kaufungen. Auch an diesem Wochenende strömten wieder Besucher zur Kaufunger Kinderkleiderbörse in die Gesamtschule.

Bereits an den Kassen im Eingangsbereich der Gesamtschule stehen Eltern mit randvollen Taschen in der Reihe. Ihre Kinder warten geduldig, sind vom Shoppingmarathon erschöpft oder spielen mit den neuen Errungenschaften wie Puppe, Lauflernwagen oder lesen einfach nur in einem Buch. Um die vielen Tische tummeln sich Eltern und Großeltern, wühlen hektisch die Hosen und T-Shirts von der einen auf die andere Seite, auf der Suche nach den besten gebrauchten Kleidungsstücken.

Seit 20 Jahren organisiert der Verein zur Förderung sozialer Einrichtungen in Kaufungen (VFsE) Kinderkleiderbörsen. 900 Besucher kamen am Samstag in die Integrierte Gesamtschule (IGS) nach Kaufungen.

Sind fündig geworden: Madlen Geipel aus Kassel hat für ihren Sohn Finn passende T-Shirts gefunden. Hagen Polidori aus Kassel liebäugelt mit einem Shirt für Tochter Maja.

Kristina und Andreas Clement aus Kassel sind für ihren neun Monatealten Sprössling Justus nach kurzer Zeit fündig geworden. „Ich finde es schön, dass man an allen Tischen die Sachen zusammensucht und dann alles an der Kasse bezahlt“, sagt die 38-jährige Mutter und hält eine Handvoll Baby T-Shirts in der Hand. Neben den attraktiven Preisen schätzen die Besucher der Kaufunger Kinderkleiderbörse auch die gute Qualität der Kleidungsstücke und Spielsachen. „Man findet hier immer was und kann die Sachen auch gleich ausprobieren“, sagt Sebastian Fischer aus Kassel, der für die zehn Monate alte Maxima einen Lauflernwagen gefunden hat. Madlen Geipel aus Kassel schätzt an der Kinderkleiderbörse, dass die Sachen nach Größen sortiert sind. „Und man trifft immer Leute, mit denen man sich unterhalten kann.“

Die Kinderkleiderbörse sei eine der größten Börsen im Kassler Umkreis, betont die erste Vereinsvorsitzende Miriam Beerbaum. „Wer ein Mal hier war, der kommt immer wieder.“ . Die nächste Kinderkleiderbörse findet am 26. September statt.

Von Johanna Uminski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.