Früher Start möglich

Tiere reagieren auf das Wetter: Gehen die Kröten bald auf Wanderung?

+
Mögen es kuschelig, mild und feucht: Die Erdkröten wandern im Frühjahr in Richtung Laichgewässer.

Kreis Kassel. Sollte es weiterhin warm und feucht bleiben, zieht es Amphibien wie Kröten, Frösche und Molche womöglich schon früh in Richtung Laichgewässer.

Dass es mild und feucht ist dieser Tage, könnten womöglich bald auch Kröten, Frösche und Molche spüren – und dann anfangen, in Richtung ihrer Laichgewässer zu wandern. Noch sei es dafür zu früh, sagt Manfred Henkel, Vorsitzender der Nabu-Gruppe Kaufungen/Lohfelden: „Die Tiere merken, ob es über eine längere Zeit warm und feucht genug ist.“

Sollten die Temperaturen jedoch abends und nachts schon vor dem Frühjahr konstant über 6 Grad liegen und es dazu noch regelmäßig regnen, könnte es schlagartig zu regelrechten „Massenwanderungen“ kommen, sagt Henkel. Dann sind die Bedingungen für die Tiere ideal und es ist an den Menschen, zu reagieren und den Amphibien einen sicheren Weg zu ermöglichen.

Dieser führt zwangsläufig oft über vielbefahrene Straßen, auch im Landkreis. Manfred Henkel nennt drei Optionen, Kröten, Frösche und Molche zu schützen.

Sperrungen, Röhren, Eimer

So sei es natürlich denkbar, eine Straße nachts zu sperren, sofern eine Umleitung möglich ist. Ein Beispiel dafür sei die Landstraße zwischen Vollmarshausen und Niederkaufungen.

Als Alternative nennt Henkel Leitzäune und Tunnel. Die Tiere bewegen sich dann entlang der Zäune auf die Röhren zu, die unter den Straßen gelegt werden und durchqueren diese. So geschehe es etwa an der Fuldatalstraße zwischen Wolfsanger und Hann. Münden.

Die dritte Option, so Henkel, sind fest installierte Zäune an den Straßen, entlang denen Eimer eingebettet werden, in die die Tiere fallen und anschließend von Helfern über die Fahrbahn getragen werden. Solche Zäune samt Eimern befinden sich zum Beispiel an der Landstraße zwischen Nieste und Kleinalmerode, wie Jürgen Noll von der Gemeindeverwaltung in Nieste berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.