Fußball-Hessenliga: Letzter Höhepunkt für Kaufungen?

A-Junioren des KSV Hessen kommen als klarer Favorit ins Lossetalstadion

Alexander Rintsch

Kaufungen. 6:3 gewannen die A-Junioren des KSV Hessen Kassel vor zwei Wochen gegen die TS Ober-Roden, 0:10 unterlag die U 19 des SV Kaufungen am Sonntag gegen die Fußballer der Turnerschaft.

Die Favoritenrolle ist klar verteilt, wenn der SVK als Schlusslicht die Junglöwen empfängt. Anpfiff der Partie des 18. Hessenliga-Spieltags ist am Sonntag um 13 Uhr (Lossetalstadion).

Der Aufsteiger (14./14:88/7) verlor die letzten fünf Partien jeweils zu Null (0:31 Tore) und unterlag im Hinspiel 1:4. „So wollen wir uns nicht aus der Liga verabschieden“, sagt SVK-Trainer Uwe Zenkner vor dem letzten echten Höhepunkt der Saison für die Lossetaler. „Ich hoffe, dass die Mannschaft eine Trotzreaktion zeigt. „Wir wollen unseren Verein würdig vertreten.“

Nach den Roten Karten gegen Ober-Roden fallen in der Viererkette der Gastgeber Innenverteidiger Alexander Rintsch und Außenverteidiger Kevin Kökert aus. Dafür dürfte der zuletzt im Urlaub weilende Kevin Janek wieder mitwirken können. Bei den Kasselern hat sich die personelle Lage im Vergleich zum 2:2 gegen Marburg deutlich gebessert. Unter anderem werden Valentin Kliebe, Tom Schäfer, Michael Voss und Laurin Unzicker wieder zur Verfügung stehen.

„Die Ergebnisse der letzten Wochen sind uninteressant“, warnt Alfons Noja, Trainer des KSV (5./41:31/28) davor, die Partie auf die leichte Schulter zu nehmen. „Die Derbys in dieser Saison waren keine einfachen Begegnungen für uns. Für die Kaufungener ist es das Spiel des Jahres. Das wird ein Mentalitätsspiel. Und nachdem wir gegen Marburg nach der 1:0-Führung so den Faden verloren haben, sind wir absolut gewarnt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.