Bis zu 600 Euro Bußgeld

Lkw-Kontrollen an der B7: Massiver Verstoß gegen Ruhezeiten

Kaufungen. Bei Lkw-Kontrollen am vergangenen Freitag haben Beamte des Polizeireviers Ost neun Verkehrsverstöße festgestellt. Vor allem die vorgeschriebenen Ruhezeiten wurden mehrfach missachtet.

Die Polizisten kontrollierten insgesamt 15 Lkw zwischen 10 und 17.30 Uhr an der Abfahrt Niederkaufungen auf der B 7.

Mittels eines digitalen Auslesegeräts überprüften die Beamten die Lenk- und Ruhezeiten der angehaltenen Fahrer. Dabei stellten sie vier erhebliche Verstöße fest, die mit Bußgeldern in Höhe von 330 bis 540 Euro geahndet wurden.

600 Euro Bußgeld

Ein Lkw-Fahrer missachtete die vorgeschriebene Ruhezeit von elf Stunden und setzte sich bereits nach sechs Stunden Nachtruhe wieder ans Steuer. Er muss nun mit etwa 600 Euro Bußgeld rechnen. In allen Fällen kommen auf die Halter der Lkw ebenfalls erhebliche Bußgelder zu, die im Regelfall noch höher liegen, als die der Fahrer. Die Anzeigen leiteten die Beamten an die für die weiteren Ermittlungen zuständigen Ämter für Arbeitsschutz weiter.

Zudem ignorierten fünf Fahrer das auf diesem Streckenabschnitt der B 7 bestehende Durchfahrtsverbot für Lkw über zwölf Tonnen. Wegen dieses Verstoßes erwartet sie nun jeweils ein Bußgeld in Höhe von 75 Euro.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.