Lohfelden, Kaufungen und Söhrewald: Zwei Wahlen an einem Tag?

Michael Reuter

Lohfelden / Kaufungen / Söhrewald. Auf die Bewohner von drei Gemeinden im Altkreis Kassel könnte im März 2016 ein wahrer Wahlmarathon zukommen: Aus rechtlicher Sicht wäre es möglich, die Bürgermeister-Direktwahlen in Lohfelden, Kaufungen und Söhrewald mit der Kommunalwahl zusammenzulegen.

Die Hessische Gemeindeordnung ermöglicht, dass Bürgermeisterwahlen bis zu neun Monate vorgezogen werden können, wenn sie mit anderen Wahlen zusammengelegt werden. Ohne eine Bündelung dürfen Bürgermeisterwahlen frühestens sechs Monate und müssen spätestens drei Monate vor Ablauf der Amtszeit stattfinden.

Die Amtszeit von Lohfeldens Bürgermeister Michael Reuter (SPD) endet am 31. Mai 2016, die von Kaufungens Bürgermeister Arnim Roß (SPD) am 30. Juni 2016 und die von Söhrewalds Rathauschef Michael Steisel (SPD) am 31. August 2016.

Wie berichtet, hat Reuter angekündigt, nicht für eine dritte Amtszeit zu kandidieren. Roß und Steisel haben sich offiziell noch nicht erklärt. Es ist jedoch davon auszugehen, dass beide eine weitere sechsjährige Amtszeit anstreben.

Extrem ausgereizt wurde die Möglichkeit der Zusammenlegung von Bürgermeister- und weiteren Wahlen 2013 in Espenau. Dort wurde Bürgermeister Carsten Strzoda (parteilos) im September 2013 am Termin der Bundestagswahl gewählt. Sein Amt trat er aber erst am 1. Juli 2014 an.

Der Termin für die Kommunalwahl steht offiziell noch nicht fest. Wahrscheinlich wird sie am 6. März 2016 stattfinden. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.