Mit Sicherheit zu mehr Mobilität

+
Als Rollstuhlfahrer mit an Bord sein: Die Auffahrrampe ermöglicht die einfache und komfortable Einfahrt ins Fahrzeuginnere und lässt sich bequem aus- und einklappen.

Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und Wirtschaftlichkeit – das zeichnet die innovative Produktpalette der FES Innovations  GmbH aus Kaufungen aus.

Der Spezialist rund um Karosseriebau, Fahrzeugbau und Metallbau verfügt über jahrzehntelange Erfahrung. „Als Industrie- und Handwerks Meisterbetrieb sind wir in der Lage Einzelfertigung und Serienfertigung zu realisieren“, sagt Geschäftsführer Herbert Wendel.

Handicapsysteme

Download

PDF der Sonderseite "Selbstbestimmt leben mit Handicap"

Mit der eigenen Marke Handicapsysteme hat sich das Unternehmen auf Fahrzeugumbauten für Menschen mit eingeschränkter Mobilität spezialisiert. „Innovative Ideen sind hier gefragt, welche unsere hochqualifizierte Mannschaft jeden Tag aufs Neue in ihre Arbeit einfließen lassen“, sagt Wendel.

Zum Produktportfolio gehört die patentierte „Rolly-Cab“. Dazu wird das Fahrzeug für den Rollstuhltransport umgebaut und ermöglicht die einfache und komfortable Einfahrt ins Fahrzeuginnere. Die breitere Einstellfläche und die erforderliche Einstellhöhe sorgen für mehr Komfort und eignen sich insbesondere für breitere elektrische Rollstühle.

Für die Sicherheit sogen die Rollstuhlrückhaltesysteme und für die zusätzliche Personensicherung der Schulterschräggurt. „Die einklappbare Auffahrrampe ermöglicht einen bessere Sicht nach hinten und bietet eine vorteilhafte Kofferraumnutzung“, erläutert Wendel. Die patentierte Heckausschnittlösung gibt es für viele Fahrzeugmarken und Modelle wie VW Caddy, VW T6, Mercedes Benz Vito / V-Klasse, Mercedes Benz Citan, Fiat Doblo, Opel Vivaro, Opel Combo, Peugeot Partner, Ford Connect und Citroen Berlingo. „Die Entwicklung erfolgte unter Berücksichtigung gesetzlicher Bestimmungen und Richtlinien und richtet sich nach den neuesten Technik-Standards“, sagt Herbert Wendel.

Für Interessierte gibt es direkt vor Ort die Möglichkeit, sich individuell an Vorführfahrzeugen der namhaften Hersteller mit unterschiedlichen Auf- und Umbauten von den Fachkräften beraten zu lassen. (nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.