Großes Aufräumen in Oberkaufungen

Nach der Flut: Kaufungens Bürgermeister fordert Stellungnahme von Hessen Mobil

Kaufungen. Nach der schweren Überschwemmung am Mittwoch an der Dautenbachstraße ist aktuell in Oberkaufungen großes Aufräumen angesagt. Bürgermeister Arnim Roß fordert derweil Aufklärung von der Landesbehörde Hessen Mobil.

Aktualisiert um 19.19 Uhr - Nach der schweren Überschwemmung am Mittwoch an der Dautenbachstraße ist aktuell in Oberkaufungen großes Aufräumen angesagt. Überall gilt es Schlamm und Schmutz zu entfernen, auf Straßen, in Gärten, in Kellern. Kübelweise Dreck, Laub und Astwerk schaufeln die Anwohner weg, die Feuerwehr leistet dabei wertvolle Hilfe. Mit Spezialfahrzeugen werden zeitgleich zugelaufene Kanalrohre gereinigt, der Gemeindebauhof leistet Soforthilfe in Sachen Straßenreparatur. 

Derweil fordert Bürgermeister Arnim Roß (SPD) Aufklärung durch die Straßenbaubehörde des Landes. Denn für den betroffenen Wasserdurchlauf unter einer Straße sei Hessen Mobil zuständig, sagte Roß am Donnerstag. Seine Gemeinde habe die Behörde um eine Stellungnahme gebeten. Am Mittwoch war in Kaufungen ein verstopfter Wasserdurchlauf gebrochen, eine Schlammlawine hatte Teile des Ortes im Landkreis Kassel überflutet und Autos mitgerissen. Laut der Gemeinde hatte Treibgut den Durchfluss eines Baches unter der Straße blockiert. Durch den Rückstau habe sich ein vier Meter großer See gebildet, sagte Gemeindebrandinspektor Benjamin Tornow. 

Als der Wasserdruck durch starken Regen zu hoch war, brach der Einlauf und das Wasser schoss durch das Rohr. Schlamm und Treibgut wurden talabwärts gespült und bahnten sich ihren Weg in den Ort. Dabei wurden laut Feuerwehr mindestens sechs Autos mitgerissen oder beschädigt. Verletzt wurde niemand. Laut Tornow richtete die Schlammflut auf einem Kilometer Schäden an. Es wurden Keller überflutet und Gärten verwüstet. 

Flutwelle rollte durch Kaufungen - Folge des Sturms Burglind

Die Freiwillige Feuerwehr übernahm die Bergung der Autos und pumpte Keller leer, Mitarbeiter des Bauhofs räumten die Straße. Inzwischen können Autos im betroffenen Bereich wieder mit Einschränkungen fahren. "Über das genaue Ausmaß der Schäden liegen noch keine verlässlichen Angaben vor", sagte Roß. Die Gemeinde werde die betroffenen Einwohner unterstützen.

Flusspegel steigen in Hessen und Südniedersachsen

Die Hochwasserlage in Hessen und Südniedersachsen spitzt sich auch am Donnerstag weiter zu. In der Region steigen die Flusspegel, in Northeim mussten Straßen gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.