Baubeginn ist noch offen

Neues Baugebiet in Oberkaufungen: Platz für bis zu zehn Häuser

+
Häuser geplant: Auf diesem Privatgrundstück in Oberkaufungen, das das Rathaus erwerben will, und den gemeindeeigenen Gärten im Hintergrund soll ein Baugebiet entstehen.

Kaufungen. Am Oberen Struthweg in Oberkaufungen wird ein kleines Neubaugebiet entstehen. Das Areal werde Platz für acht bis zehn Häuser bieten, erklärte Bürgermeister Arnim Roß (SPD) auf HNA-Anfrage.

Der 6.000 Quadratmeter große Baugrund unweit des alten Bahnhofs setzt sich aus einem gemeindeigenen Grundstück sowie einem angrenzenden Privatgrundstück zusammen, das vom Rathaus angekauft werden soll. „Dieser Vorgang ist noch nicht abgeschlossen“, sagte Roß.

Das neue Wohngebiet liegt in der Nähe der Straßenbahnstrecke sowie des neuen Edeka-Marktes. Wann dort gebaut werden kann, steht noch nicht genau fest. Ebenfalls noch offen ist der Preis für die Grundstücke, die die Gemeinde voll erschlossen verkaufen will. Das letzte Wort zu den Plänen hat das Gemeindeparlament. In Kaufungen wird zurzeit auch die Bebauung des Festplatzes und der Grundstücke rechts und links der Theodor-Heuss-Straße vorbereitet. Dort soll die sogenannte Neue Mitte entstehen.

Die Pläne des DRK, eine Wiese unterhalb der Klinik in Oberkaufungen zu bebauen, liegen dagegen nach Bürgerprotesten auf Eis. (ket)
Informationen bei der Gemeinde Kaufungen unter der Telefonnummer 05605/802-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.