Nordhessencup in Kaufungen: Herbold kontrolliert Rennen – auch Alpermann vorn

PSV-Läufer feiern Dreifachsieg

Führte die PSV-Phalanx an: Martin Herbold.

Kaufungen. Einen dreifachen Sieg über 10,4 Kilometer der Männer feierten die Asse des PSV Grün-Weiß Kassel beim 44. Volkslauf der LG Kaufungen mit Start und Ziel im Lossetalstadion. Von Beginn an kontrollierte der nordhessische Straßenlauf-Meister Martin Herbold das Rennen und bezwang in 35:37 Minuten den deutschen Mannschafts-Meister Felix Kaiser (35:45) um acht Sekunden.

In 36:21 gewann Nikolaj Dorka als Gesamt-Dritter die Wertung der M 35. Vier Minuten Vorsprung lief Nina Engelhard über zehn Kilometer der Frauen gegen Carolin Hartung (ohne Verein/45:23) heraus. Auf den Plätzen gewannen Anette Peter (LG Vellmar/48:04) und Claudia Roeder (KSV Baunatal/49:21) die Wertungen W 55 und W 45.

Als Gesamt-Vierter in 1:16:35 Stunden lief Marvin Branham (PSV) die schnellste Zeit der heimischen Starter im Langstrecken-Rennen über 19,4 Kilometer und gewann mit deutlichem Vorsprung die Wertung der M 45. Über die lange Distanz der Frauen hatte es Johanna Alpermann besonders eilig und holte in 1:38:58 Stunden den Gesamt-Sieg für die LG Kaufungen. Saßen ihr mit Ewa Szczeblewski (Kassel 42/1:40:17) und Conchita Welker (Breuna/1:42:03) starke Läuferinnen im Nacken.

Unter 104 Startern über 5,4 Kilometer der Männer verblüffte Lars Walter (FTSV Heckershausen) als Gesamt-Dritter in 19:20 Minuten. Hier blieb lediglich Florian Jäkel (KSV Baunatal) als Erster der M 35 unter 20 Minuten. Dieses Ziel verfehlte Jugend-Sieger Tom Sälzer (TSV Eintracht Baunatal) in 20:05 nur knapp.

Umso deutlicher fiel der Sieg von Eva Dieterich (LG Fuldatal) in 19:33 über 5,4 Kilometer der Frauen aus. 1:17 Minuten betrug der Vorsprung der Langstrecken-Hoffnung vor Jeanette Meuser (PSV/20:50). Mit 58 Jahren hält Monika Wöhleke mit weitaus jüngeren Läuferinnen mit und erzielte in 22:27 Minuten unter 59 Starterinnen die fünftschnellste Zeit. Erst hinter ihr stehen die jugendlichen Klassen-Siegerinnen Alisa Rudolph (LG Kaufungen/23:42) und Cora Bergmann (PSV/25:00) für die Zukunft.

Die Kaufunger Geschwister Jonathan (3:26) und Elena Pflüger (3:32) erzielten die schnellsten Zeiten der heimischen Starter in den Rennen über 1000 Meter. (zct)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.