Schaden liegt bei knapp unter 100 000 Euro

Video: Scheune in Kaufungen niedergebrannt

Kaufungen. Die Scheune eines Aussiedlerhofs am Ortsrand von Niederkaufungen ist in der Nacht zu Dienstag niedergebrannt. Menschen kamen bei dem Feuer nicht zu Schaden. Der Schaden wird auf knapp 100.000 Euro geschätzt.

Wie die Polizei mitteilte, wurde der Brand am Montag gegen 23.40 Uhr gemeldet. Die Scheune, in der hauptsächlich Holz gelagert war, brannte komplett aus. Das unmittelbar angrenzende Wohnhaus, das früher Teil der Scheune war, blieb dank einer Brandmauer offenbar unbeschädigt.

Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren aus Kaufungen und Helsa. Wegen immer wieder aufflackernder Glutnester wurde eine Brandwache gestellt. Ermittler der Polizei nahmen am Dienstag die Brandstelle unter die Lupe.

Aktualisiert um 16.10 Uhr.

Ausgebrochen ist das Feuer im hinteren Teil der etwa zehn mal 15 Meter großen Scheune. Das Feuer griff auf das gesamte Gebäude über. Zerstört wurden auch die Werkstatt, die sich darin befand, sowie ein dort untergestellter Anhänger und ein Motorroller.

Laut Polizei gibt es bisher keinen Hinweis auf eine Brandstiftung. Die Ermittlungen deuten eher auf eine technische Ursache hin, hieß es. Der Brandort soll am Mittwoch jedoch weiter begutachtet werden.

Scheune in Kaufungen ausgebrannt

Hier hat es gebrannt

Rubriklistenbild: © hessennews.tv

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.