Schnelles Internet

Breitband ja, aber nicht sofort: Freude weicht dem Ärger

+
Einblick in ein Multifunktionsgehäuse: Hier werden die via Glasfaserkabel eingespeisten Datenpakete in elektrische Impulse umgewandelt und dann in den Kabelverzweiger (rechts im Bild) geleitet. Von dort aus geht es dann via Kupferkabel auf die sogenannte „letzte Meile“ in die einzelnen Haushalte.

Kaufungen. Große Aufregung herrschte, als es am 1. Juni hieß, Niederkaufungen werde nun ans schnelle Internet angeschlossen. Die Freude ist bei einigen nun dem Ärger gewichen.

Am 1. Juni feierte die Breitband Nordhessen den Anschluss des ersten Kabelverzweigers in Niederkaufungen an das neue nordhessische Breitbandnetz. „Ein wichtiger Tag für die Region Nordhessen“, hieß es. Mit der Aktivierung sei das schnelle Internet „vor Ort eröffnet worden“, und ab sofort könnten „die ersten Endkunden“ beim Anbieter Netcom Kassel schnelles Internet buchen.

Doch jetzt ärgern sich einige Anwohner. Denn keineswegs können schon alle Endkunden in Niederkaufungen die Dienste der Netcom in Anspruch nehmen. Das wird wohl noch einige Zeit dauern, die Netcom spricht von bis zu acht Wochen.

Aktuell 100 Kunden

„Aktuell haben wir rund 100 Kunden in Kaufungen“, sagt Netcom-Sprecherin Jutta Schill. Es könnten aber 4500 Haushalte in ganz Kaufungen sein, davon 2300 Haushalte allein in Niederkaufungen. Warum können all diese potenziellen Kunden noch nicht schnelles Internet buchen?

Das hat technische Gründe: Denn als Netzbetreiber muss die Netcom nach dem Anschluss des ersten Kabelverzweigers an das Breitbandnetz noch eine Menge Technik einbauen. „Konkret bedeutet das, dass wir noch Stromanschlüsse legen müssen“, sagt Schill. Denn den Kabelverzweigern (derer gibt es in ganz Kaufungen 36, in Niederkaufungen 16), sind sogenannte Multifunktionsgehäuse vorgeschaltet, die die Lichtsignale aus dem Glasfasernetz in elektrische Signale für das Kupferkabel vom Kabelverzweiger hin zum Haushalt umwandeln (die sogenannte „letzte Meile“). „Und dafür brauchen diese Multifunktionsgehäuse einfach Strom“, sagt Schill.

Auch müssten noch die Verbindungen von den Multifunktionsgehäusen hin zu den alten Kabelverzweigern der Deutschen Telekom hergestellt werden. Zuletzt erledigt die Netcom dann noch die Freischaltarbeiten für die einzelnen Haushalte an den jeweiligen Kabelverzweigern. All das könne bis zu acht Wochen in Anspruch nehmen, sagt Schill. Mit anderen Worten: Bis alle Endkunden in Kaufungen – egal ob Privatleute oder Unternehmen – schnelles Internet bei der Netcom buchen können, wird es wohl noch bis mindestens Ende August dauern. Für Niederkaufungen jedoch könnten schon Anfang August alle Anschlüsse freigeschaltet sein.

Weitere Infos rund um das Thema Breitbandinternet gibt es unter

https://www.netcom-kassel.de/privatkunden/breitbandausbau/breitbandausbau/

Über den jeweils aktuellen Stand des Ausbaus in den einzelnen Gemeinden informiert die Breitband Nordhessen GmbH auf http://www.breitband-nordhessen.de

Hintergrund

Netcom bislang einziger Anbieter für Netz der Breitband Nordhessen

Grundsätzlich werden in Kaufungen – wie auch überall in ganz Nordhessen – nur jene Bereiche vom Breitbandausbau der Breitband Nordhessen profitieren, in denen es bislang noch keine Breitband-Infrastruktur gab. Bereiche, in denen Breitband-Technik schon zur Verfügung steht, werden von der Breitband Nordhessen nicht ausgebaut. Dort, wo die Breitband Nordhessen ausgebaut hat, können bislang nur Produkte der Netcom Kassel gebucht werden. 

Nach HNA-Informationen gibt es bislang noch keine weiteren Mitbewerber. Denn grundsätzlich muss die Breitband Nordhessen als Besitzerin des Netzes für jeden Anbieter offen sein. Mit anderen Worten: Jeder Netzbetreiber (Anbieter) hat die Möglichkeit, einen Vertrag mit der Netcom abzuschließen, der es ermöglicht, das Netz der Breitband Nordhessen zu nutzen, um seine Dienste für Privatleute wie auch für Unternehmer anbieten zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.