Steinertsee in Kaufungen: Neue Lossebrücke wird im Frühjahr gesegnet

Kaufungen. Seit ein paar Tagen gelangen Spaziergänger vom Festplatz am Kreisel in Kaufungen aus wieder auf direktem Weg in das Naherholungsgebiet Steinertsee.

Nahe des gleichnamigen Hotels überspannt jetzt eine neue Holzbrücke die Losse. Der Übergang, der von der Kaufunger Tischlerei Batz gebaut wurde, ist 13 Meter lang und - wie auch die Brücke am Rehheckenweg in Niederkaufungen - komplett überdacht. Das Dach soll verhindern, dass die Holzkonstruktion durch den Regen in Mitleidenschaft gezogen wird.

Die ebenfalls aus Holz gefertigte Vorgängerbrücke musste 2014 abgerissen werden, weil die Witterung dem knapp 40 Jahre alten Bauwerk mächtig zugesetzt hatte. Im Frühjahr soll die neue Brücke, für die im Gemeindeetat 75.000 Euro zur Verfügung stehen, eingeweiht und gesegnet werden. Ein Termin für die Feier steht noch nicht fest. (ket)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.