Markt beginnt am Freitag

Stiftsweihnacht in Kaufungen: Paten für Buden gesucht

+
Die Helfer und Organisatoren der Stiftsweihnacht in Oberkaufungen laden dazu ein, Patenschaften für die Buden zu übernehmen. Eine Patenschaft kostet 200 Euro. Dafür darf der Förderer die entsprechende Bude mit einem Namen seiner Wahl taufen (Almut Weingart war langjährige HNA-Kolumnistin (‘s Annchen), die nach langer Krankheit im Januar 2016 verstarb). Unser Bild zeigt (von links) Wilfried Henning, Heinz Hildebrandt, Horst Gsegnet, Andrej Kurowski, Reinhard Döll und Peter Schwarze. Sie alle sind Mitglieder beim Freiheiter Bürgerverein.

Kaufungen. „Die zwölfte Stiftsweihnacht in Oberkaufungen kann beginnen – alle 42 Buden sind aufgebaut“, sagt der Vorsitzende des Freiheiter Bürgervereins, Peter Schwarze.

Der Weihnachtsmarkt, der sich in diesem Jahr wieder vom Stiftshof an der Kirche mitsamt Zehntscheune bist hinunter zum Regionalmuseum Alte Schule erstreckt, hat am Freitag (9. Dezember, 16 bis 20 Uhr), Samstag (10. Dezember, 12 bis 20 Uhr) und Sonntag (11. Dezember, 11 bis 19 Uhr) seine Pforten geöffnet. Erwartet werden rund 20.000 Besucher.

Über 60 meist regionale Aussteller mit Kunsthandwerk und Leckereien sind mit von der Partie. Ein großer Teil der Musikveranstaltungen finden erneut auf einer Bühne in der Winterkirche (Stephanushaus) an der Schulstraße statt. Grund: „Leider steht uns die Stiftskirche noch nicht wieder zur Verfügung“, sagt Schwarze. Musik und Unterhaltung bietet zudem die kleine Bühne im Stiftshof, auf der ebenfalls an allen drei Markttagen zahlreiche Akteure aus Kaufungen ihre Auftritte haben werden.

200.000 Euro Einnahmen

„Seit Erfindung der Stiftsweihnacht vor zwölf Jahren haben wir über 200.000 Euro an Markteinnahmen für den Erhalt der Stiftskirche erzielt“, sagt Schwarze. Hinzu kämen über 400 000 Euro an Spenden. „Doch fehlen immer noch mindestens eine Million Euro, um alles fertigzubekommen. Diese Summe werden wir allerdings mit unserem Förderverein nicht aufbringen können“, sagt Schwarze.

Um die Kasse jedoch weiter zu füllen, können Marktbesucher nun auch Patenschaften für jene 24 Buden übernehmen, die sich im Besitz des Fördervereins befinden (die übrigen 18 gehören der Gemeinde Kaufungen). „Eine Patenschaft kostet 200 Euro, dafür darf dann der Pate die jeweilige Bude mit einem Namen seiner Wahl taufen“, sagt Schwarze. Interessierte können sich unter Tel. 05605 /32 76 melden.

Weitere Infos gibt es auf:

www.foerderverein-stiftskirche-kaufungen.de,

www.freiheiter-buergerverein-kaufungen.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.