40.000 Euro im Gespräch

Energiegenossenschaft Kaufungen will bei Windpark einsteigen

Kaufungen. Nach der Bürger-Energiegenossenschaft Niestetal plant nun auch die Energiegenossenschaft Kaufungen, sich an dem neuen Windpark Niestetal/Söhrewald der Städtischen Werke Kassel zu beteiligen.

Kaufungen. Vorgesehen ist nach Mitteilung der Genossenschaft, mit einem Betrag in Höhe von 40.000 Euro in das Projekt einzusteigen.

Infos:  www.energiegenossenschaft-kaufungen.de

Der Windpark Niestetal/Söhrewald besteht aus sieben, jeweils knapp 200 Meter hohen Anlagen. Der am Warpel in der Söhre erzeugte Strom (fünf Windräder) wird direkt in das Kasseler Netz eingespeist, der Strom vom Sandershäuser Berg (zwei Windräder) fließt in das Netz von Eon.

In einer Veranstaltung am Dienstag, 6. Mai, 19 Uhr, informiert die Energiegenossenschaft über die Details einer Beteiligung. Mitarbeiter der Betreibergesellschaft stellen sich den Fragen der Bürger. Anschließend findet die nicht öffentliche Generalversammlung der Genossenschaft statt. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.