Förderverein: Gemeinde soll Träger werden

Kaufunger Hortplätze werden knapp

Kaufungen. Zum ersten Mal konnte im Schuljahr 2011 / 12 nicht für jedes interessierte Kind in Kaufungen ein Hortplatz angeboten werden. Im Betreuungsangebot der beiden Grundschulen klaffte eine Lücke von 30 Plätzen, berichtete Bürgermeister Arnim Roß (SPD).

Um die zu schließen, hat die Gemeinde kurzfristig im Stephanushaus zwei Räume angemietet, in der eine auf dieses Schuljahr befristete vierte Hortgruppe untergebracht wurde.

Gemeinde soll übernehmen

Probleme gibt es auch in Niederkaufungen. Dort stößt der Förderverein der Grundschule, der die Schulbetreuung derzeit ehrenamtlich organisiert, an seine Grenzen. Der Verein habe daher die Gemeinde gebeten, die Trägerschaft der Grundschulbetreuung dauerhaft zu übernehmen, sagte Roß. Der Bürgermeister rät den Gemeindegremien, dies auch zu tun.

Bereitschaft für Trägerschaft

Der Landkreis habe Bereitschaft signalisiert, sowohl über die vierte Hortgruppe in Oberkaufungen als auch die Übernahme der Trägerschaft durch die Gemeinde in Niederkaufungen zu reden.

Mit ihrem neuen Kinderbetreuungskonzept will die Gemeinde auch die Hortsituation dauerhaft neu und besser organisieren. Zuständig und auch Kostenträger für die Grundschulbetreuung ist der Landkreis Kassel. Langfristig wird laut Roß angestrebt, die Horte und die Grundschulbetreuung zu einer „Integrierten Schulbetreuung“ (ISB) zusammenzuführen. Die Gemeinde will das an beiden Grundschulen organisieren, der Kreis soll es bezahlen.

Räume reichen nicht

Für die gemeinsame Schul- und Hortbetreuung reichen allerdings die heutigen Räume nicht. Das neue Konzept sieht vor, alles in der Kita Schöne Aussicht zu konzentrieren, weil die in der Nähe der Grundschule Oberkaufungen liegt und kein Neubau nötig würde.

Als wichtigen Baustein auf dem Weg zur Integrierten Schulbetreuung bezeichnet der Bürgermeister die Entwicklung der Grundschulen zu echten Ganztageseinrichtungen als wichtiges Ziel. Demnächst solle es dazu Gespräche mit Schulleitungen, Landkreis und Gemeinde geben. (tom)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.