Gemeindeparlament Niestetal lehnt Grünen-Antrag ab – SPD: Zu aufwendig – CDU: Zu steil

Kein Weg von „Schanze“ zu Haltestelle

Niestetal. Die Grünen sind im Niestetaler Gemeindeparlament mit ihrem Antrag gescheitert, in Sandershausen einen Verbindungsweg von der Sackgasse „An der Schanze“ zur Busendhaltestelle an der Ysenburgstraße zu bauen. Das Projekt hätte mindestens Kosten von 80 000 Euro verursacht.

Einhellig lehnten die Fraktionen von SPD und CDU das Vorhaben ab. Der Antrag der Grünen beruhe allein auf der Forderung eines einzelnen Anwohners. Der Nutzen des Weges stehe in keinem Verhältnis zum Aufwand, sagte der Fraktionschef der Sozialdemokraten, Jens Dieter Horn. CDU-Fraktionschef Erich Schaumburg wies darauf hin, dass der Weg wegen der Hanglage so steil gebaut werden müsste, dass er für ältere Menschen mit Rollator kaum zu bewältigen wäre. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.