Keine neuen Blindgänger auf A7 bei Kassel gefunden

Kreis Kassel. Keine Blindgänger sind im Zuge des Neubaus der Schallschutzwand auf der Westseite der Autobahn 7 zwischen dem Kreuz Kassel-Mitte und Kassel-Ost gefunden worden.

Wie Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil, erklärt, sei die Suche nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg entlang der Autobahntrasse am Dienstag abgeschlossen worden. Bei der Suche hätten sich lediglich zwei Verdachtspunkte ergeben. In beiden Fällen habe es sich jedoch nur um größere Metallteile, darunter eine Brechstange, gehandelt.

Zuletzt war im Juli 2014 eine Fünf-Zentner-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg nur einen Steinwurf von der Autobahntrasse gefunden worden. Das Baugrundstück am Rande des Industriegebietes Kassel-Waldau war zuvor gründlich auf Kampfmittel untersucht worden.

Weltkriegsbombe in Waldau gefunden

Archivvideo von der A7:

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.