Vellmarer Unternehmen mit Tag der offenen Tür – Auch Einblicke in die Produktion

Kemper öffnet seine Türen

Tag der offenen Tür: Einen Blick auf die Produktionsanlagen dürfen am morgigen Samstag auch die Besucher bei Kemper System werfen. Archivfoto: Koch

Vellmar. Das Unternehmen Kemper System aus Vellmar ist nach eigener Auskunft Weltmarktführer bei Dichtungsstoffen. Der Klassiker ist das Dichtungsmittel Kemperol, das Firmengründer Dr. Heinz Kemper 1969 entwickelte. Jetzt lässt Kemper System, das 2007 sein 50-jähriges Bestehen feierte, Interessierte einen Blick hinter die Kulissen und in die Produktion werfen. Für den morgigen Samstag lädt die Firmenleitung von 11 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür in ihre Betriebsräume an der Holländischen Straße in Obervellmar ein.

Neue Produkte

Präsentiert werden nach der Begrüßung durch Geschäftsführer Andreas H. Wiggenhagen Neuigkeiten aus der Produktion und Pläne für die Zukunft. Dazu gibt es ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Die Veranstaltung in Vellmar läuft im Rahmen einer bundesweiten Kampagne unter dem Motto „Chemie - unser Leben, unsere Zukunft“, heißt es in einer Pressemitteilung.

Auf die Besucher wartet ein Rundgang durch die Produktionsräume, während dem auch Hinweise auf die Lösung der Fragen des Gewinnspiels gesammelt werden können. Außerdem gibt es einen Luftballonwettbewerb, Kinderschminken und Jonglage im Angebot. Dazu finden sich auf dem Firmengelände Spielgeräte und ein Zukunftshaus mit dem Animations-Team von Tiger-Katze, heißt es in einer Pressemitteilung der Firma. Für Livemusik schließlich sorgt das Trio Schlagerlust. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.