SV Espenau feiert zehnjähriges Bestehen – Damals Fusion von MSV Mönchehof und FSV Hohenkirchen

Kicken gegen den KSV Hessen Kassel

Logo zum Zehnjährigen: die Vorsitzenden Carsten Strzoda (links) und Uwe Fischer präsentieren das neue Logo als Aufkleber. Foto: nh

Espenau. Es waren die Sportvereine MSV Mönchehof und FSV Hohenkirchen, die vor zehn Jahren entschieden, als ein großer Sportverein zukünftig den Weg gemeinsam zu gehen. Im Jahr 2003 war es dann soweit. Die Mitgliederversammlungen beider Vereine gaben grünes Licht für die Verschmelzung und der SV Espenau 1895/1946 war geboren.

In diesem Jahr feiert der Sportverein sein zehnjähriges Bestehen mit vielen sportlichen - über das ganze Jahr verteilten - Veranstaltungen, darunter ein Sportwochenende und ein festlicher Kommers mit Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder.

Eröffnet wurde das Jahr bereits im Januar von der Handball- und Fußballsparte mit jeweils einem Hallenturnier. Anfang Februar übernahmen dann die Narren das Zepter und boten mit dem Seniorenkarneval, drei Prunksitzungen, dem Kinderkarneval sowie einen Rosenmontagsball ein buntes Programm.

Fortgesetzt werden die Feiern am 25. Mai mit einem Kommers, der neben den Ehrungen verdienter Mitglieder auch ein buntes und unterhaltsames Rahmenprogramm bieten wird.

Am 1. und 2. Juni findet dann ein Sportwochenende rund um die Sporthalle Goethestraße in der Neuen Mitte statt. Gestartet wird am Samstag mit einem Jux-Floorballturnier.

Sparten stellen sich vor

„Unter dem Motto „10 Jahre SV Espenau - Wir stellen uns vor“ geben die Sparten des Vereins am Sonntag, 2. Juni, einen Einblick in das vielfältige Sportangebot des Vereins, erläuterten die Vorsitzenden Uwe Fischer und Carsten Strzoda: „Wir denken, es ist für jeden Geschmack etwas dabei.“ Weitere Veranstaltungen im Rahmen des zehnjährigen Bestehens werden ein Spiel der Fußballer gegen den KSV Hessen Kassel, das Leichtathletik-Sommermeeting sowie ein Freizeitvolleyball-Turnier sein. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.