Stadtbücherei Vellmar bot 1000 Medien beim Flohmarkt an

Kiloweise Gedrucktes

Die Arme voller Bücher: Die Leiterin der Bücherei, Gabriele Funke (von links), freute sich, dass Tanja Flüge, ihr Sohn Jannis, Beate Reimer und Maria Reimer einige Schätze gefunden haben. Foto:  Grigoriadou

Vellmar. „Die möchte ich haben, Mama.“ Der sechsjährige Jannis zeigt aufgeregt auf die dicken Sachbücher, die sich vor ihm stapeln. Mama Tanja Flüge überlegt nicht lange, greift zu, und schon liegen die großformatigen Schätze an der Kasse.

Beim Flohmarkt der Stadtbücherei in Vellmar stöberten 250 Besucher in rund 1000 Medien. Dazu zählten Bücher, Zeitschriften, DVDs und CDs. „Pro Kilo kosten die Bücher einen Euro“, sagte dazu Gabriele Funke, die Leiterin der Bücherei. „Bei den aussortierten Medien handelt es sich um ältere Werke, die schon seit Längerem nicht mehr ausgeliehen wurden.“

Besucherin Maria Reimer freut sich über die große Auswahl an unterhaltsamen Romanen. Beate Reimer stöberte auch in der Jugenliteratur. Der Verkauf der Bücher geht noch drei Wochen weiter. „Zu den Öffnungszeiten der Bücherei“, informiert Gabriele Funke. (pgr) Öffnungszeiten: Montag von 9.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 15 bis 18 Uhr, Mittwoch und Freitag von 9.30 bis 12 Uhr.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.