Rennen bei der 35. Nacht von Fuldabrück

60 Kinder gingen auf die Strecke

Auf die Plätze, fertig, los: Die Sechs- bis Siebenjährigen fuhren eine Runde über 1,8 Kilometer. Foto: Büntig

Fuldabrück. Die kleine Tamia machte mit ihrem Bobby Car den Anfang, sie startete allein in ihrer Klasse unter großem Applaus der zahlreichen Zuschauer. Weiter ging es bei den Zwei- bis Fünfjährigen auf Rollern und Laufrädern.

Danach folgten die Radfahrer in insgesamt neun Altersklassen, wobei die älteren bereits Rundstrecken von 1,8 beziehungsweise 3,6 Kilometern zu bewältigen hatten.

Im Rahmen der 35. Nacht von Fuldabrück starteten fast 60 Kinder im Alter von zwei bis elf Jahren. Alle kamen sicher und unverletzt ans Ziel, angeführt von einem Porsche als Begleitfahrzeug.

Thomas Kretschmer vom RSC Fuldabrück bildete das Schlusslicht und sorgte dafür, dass alle ihren wohlverdienten Applaus bekamen. Gerade bei den etwas älteren Radfahrern zeigten sich bereits echte Talente, allerdings ging es den meisten – einige waren bereits zum siebten Mal dabei – weniger ums Gewinnen als um den Spaß am Dabeisein. Belohnt wurden alle Teilnehmer mit Urkunden, Medaillen und kleinen Geschenken. (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.