Großsporttag an der Söhre-Schule in Lohfelden

Spielfest an 40 Stationen: 900 Kinder hatten Spaß

Spaß pur: Schüler des 7. Jahrgangs versuchten, Aaron Gundelach am Spinnen-Netz durch das Loch zu tragen. Bei jeder Netzberührung muss der Teilnehmer zurück und ein anderes Loch wählen. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. „Sportfun Teamdays“ heißen die Spielfeste, die von der Hessischen Sportjugend mit Unterstützung der Sparkassen an hessischen Schulen organisiert werden. Jetzt war die Söhre-Schule als eine von zwei Schulen in der Region Kassel Austragungsort eines solchen Trainingstags.

Mehr als 900 Schüler nutzten die Gelegenheit, ihre Teamfähigkeit innerhalb der Klassengemeinschaft an bis zu 40 Team-Stationen und sportlichen Angeboten zu erproben. Ihnen wurde beispielsweise zur Aufgabe gemacht, auf dem Gelände der Schule steile Wände zu erklimmen, auf einem dünnen Seil tiefe Schluchten zu überqueren oder sich vor gefährlichen Tieren in Sicherheit zu bringen.

„Die Schüler sammeln so wichtige Erkenntnisse, wie zukünftig ihre Zusammenarbeit erfolgreicher gelingen kann“, sagte Koordinator Martin Weingart (35) von der Hessischen Sportjugend. So auch an der Kletterwand, wo die Jungen und Mädchen von ihren Mitschülern an Seilen in die Höhe gezogen wurden, um einen an der Wand der Sporthalle aufgezeichneten Parcours mit den Füßen abzulaufen.

An dieser Station hatte die 9c die wenigsten Fehlerpunkte und wurde dafür mit dem Sparkassen-Cup ausgezeichnet. Jetzt dürfen die Schüler und Lehrer dieser Klasse ein kostenfreies Teamtraining der Sportjugend in Anspruch nehmen.

Beim Street-Soccer, Baseball-Training im Schlagkäfig oder an den Basketball-Körben legten sich die Jungen mächtig ins Zeug, während gerade die Mädchen ihre Treffer beim Gefängnisballspiel (Völkerball) in der Halle lautstark bejubelten.

Besonders ausgelassen war die Stimmung am Spinnennetz, wo die Gruppenteilnehmer im Idealfall ohne Netzberührung aus der von Spinnen bedrohten Höhle entkommen konnten.

Die Verbindung von Sport, Spaß und Teamgedanken biete sich an, sagte Schulleiter Arno Scheinost, der sich für das Zustandekommen des Spielfestes bei den Vertretern der Hessischen Sportjugend und der Kasseler Sparkasse bedankte. Bewegung und Sport hätten an der Söhre-Schule einen hohen Stellenwert, sagte der Leiter der Gesamtschule. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.