Schulsekretärin in Bergshausen verabschiedet

Kinder sammelten Spenden für Unicef

„Abhängen“ beim Schulfest: (von links) Rene, Shane, Lea, Luisa, Darleen und Blerta vergnügten sich an den Reckstangen. Foto: Büntig

Fuldabrück. „Ich freue mich zwar auf die Freizeit, die ich jetzt haben werde, aber ich werde euch alle vermissen.“ Mit diesen Worten antwortete Karin Meyer auf den liebevollen Abschied, den ihr die Schüler der Grundschule am Lindenplatz in Bergshausen bei ihrem Sommerfest bereiteten.

Neben einem Urlaubslied und einer Hip-Hop-Darbietung amüsierten sich die Gäste beim bunten Programm im Bürgerhaus auch mit dem Sketch „Max und Moritz und Frau Meyer“.

„Mit Pflastern, Gummibärchen und lieben Worten war Frau Meyer immer für alle da,“ sagte Schulleiterin Stephanie Gorny und entließ die langjährige Mitarbeiterin schweren Herzens mit einem gemeinsamen Lied in den Vorruhestand.

Bei der Kinderbetreuung scheidet Margit Engel aus, die Aufgabe wird im neuen Schuljahr von Denise Jeske übernommen.

Nach dem offiziellen Teil wurde auf dem Schulhof gefeiert. Höhepunkt war der traditionelle Unicef-Sponsorenlauf, an dem 50 Kinder teilnahmen. Insgesamt kamen so 2000 Euro zusammen, 50 Prozent davon gehen an Unicef zugunsten von Schulen in Afrika. (pfb)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.