Schreibwerkstatt der Awo-Stiftung an der Grundschule Niedervellmar

Kinder spielen mit Sprache

Las vor: Mert präsentierte seine Geschichte „Ein Fischerboot und der Delfin“, die er sich ausgedacht und selbst verfasst hatte.

Vellmar. Lesen, schreiben, Geschichten und Gedichte ausdenken und verfassen – und das alles ohne Noten und Leistungsdruck. Schreibwerkstatt für Kinder nennt sich das Projekt der Awo-Stiftung Lichtblicke, das im August 2012 an der Grundschule Niedervellmar gestartet wurde.

„Ziel des Projektes ist die kreative Sprach- und Sprechförderung der Kinder durch das Verfassen von Märchen, Geschichten, Gedichten und Rätseln“, erklärte Schulleiterin Christa Gutsche. „Speziell Kinder mit Migrationshintergrund, die zu Hause nicht viel deutsch sprechen, sollen motiviert werden, mit Sprache kreativ umzugehen.“

Zehn Drittklässler der Grundschule Niedervellmar nahmen an dem Projekt teil und präsentierten am Abschlusstag ihre Ergebnisse. Der neunjährige Mert las seine Geschichte „Ein Fischerboot und der Delfin“ vor, die er sich selbst ausgedacht und verfasst hatte. Mathilde präsentierte ihr „Märchen von dem Einhorn“, und Robin stellte seinen „Text über einen Wolf“ vor. Betreut wurde die Schreibwerkstatt von Referentin Delkhii Tuul und Irmgard Rehak, die ehrenamtlich an der Grundschule arbeitet.

Erneutes Angebot

„Am Anfang haben die meisten Schüler gerade mal einen Satz geschrieben, heute verfassen sie lange Texte und Geschichten“, sagte Tuul. Durch die Arbeit mit den Kindern habe sie auch selbst viel dazugelernt. Aufgrund des Erfolges wird die Schreibwerkstatt zum kommenden Halbjahr erneut an der Grundschule Niedervellmar angeboten.

2003 startete das Projekt unter dem Motto „Mehr Möglichkeiten mit der deutschen Sprache“. Etwa 700 Kinder an 50 Schulen haben seitdem in Nordhessen an dem durch die Awo-Stiftung Lichtblicke finanzierten Programm teilgenommen. Zielgruppe sind acht- bis zehnjährige Kinder, die aus Familien mit Migrationshintergrund kommen, in denen hauptsächlich die Sprache des Herkunftslandes gesprochen wird. (ptz)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.