TSV Breitenbach: Grundschüler lernen, sich in schwierigen Situationen zu behaupten

Was Kinder stark macht

Selbstbewusst durchs Leben: Timo (von links), Annika, Laura, Marie, Lynn und Alina sind starke Kids. Foto: De Filippo

Schauenburg. „Ihr seid starke Kids, zeigt das auch“, ruft Ernesto Plantera. Die Mädchen und Jungen reißen daraufhin die Arme in die Höhe und spannen die Muskeln. Man sieht auf den ersten Blick: Diese Kinder sind selbstbewusst. Gelernt haben sie dieses Selbstvertrauen in einem Kurs, den der TSV Breitenbach seit Oktober anbietet.

„Fit Kids“ heißt das Pilotprojekt, das in Zusammenarbeit mit der Kasseler Sicherheitsfirma Protex entstanden ist: Sechs- bis Zehnjährige bekommen Schritt für Schritt beigebracht, wie sie sich in gefährlichen Situationen verhalten sollten. Und ganz nebenbei schulen sie auch noch ihre motorischen Fähigkeiten.

Für den Vereinsvorstand ist das neue Angebot aber auch ein Versuch, junge Mitglieder zu gewinnen. Denn der demografische Wandel spiegele sich auch im TSV Breitenbach wider, wie der Vorsitzende Wilfried Tampe berichtet. Es gebe immer mehr ältere Mitglieder, Kinder hätten hingegen kaum Interesse am Sport.

„Wir wollen die Kinder wegholen von Computerspielen, sie mehr integrieren“, sagt Tampe. Der spielerische Mix auf Bewegung, Kampfsport und Verhaltenstraining scheint da der richtige Ansatz zu sein.

62 Mädchen und Jungen nehmen an den ersten beiden Fit-Kids-Kursen teil, treffen sich einmal pro Woche in der Schulturnhalle. Seit Oktober haben sie gelernt, wie man sich verbal gegen einen Angreifer wehrt, wie man jemandem ausweicht, und wie man mit der eigenen Körpersprache aus der Opferrolle heraustritt. In verschiedenen Aufbaukursen wird das Wissen demnächst vertieft.

„Wir haben schon die Tür und das Tor gelernt“, erzählt der zehnjährige Maximilian. Hinter den Begriffen verbergen sich Techniken des Ausweichens, die die Trainer kindgerecht vermitteln. Der Kurs mache ihm Spaß, sagt Maximilian. Und er wisse jetzt, wie er sich zu verhalten habe: „Ich fühle mich sicherer, wenn ich zum Beispiel im Dunkeln allein unterwegs bin.“

Dass das Konzept so gut ankommt, macht den Mitgliedern des Vereinsvorstands Mut. Sie wollen jetzt noch mehr interessante Projekte für Kinder anbieten: Im Februar wird zum Beispiel ein Fit-Teens-Kurs für Kinder ab elf Jahren starten. Zudem soll es im Sommer einen Spiel- und Sporttag für Familien geben. „Wir wollen zeigen, dass wir in Breitenbach etwas für die junge Generation tun“, sagt Wilfried Tampe.

Info: Wilfried Tampe, Telefon 0 56 01/14 65; Martina Pfeffermann, Telefon 0 56 01/92 53 24 oder im Internet.

www.tsvbreitenbach.de

Von Pamela De Filippo

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.