Gemeinde fürchtet Regressansprüche

Kinder bei Waldtagen versichert

Fuldatal. „Kindergartenkinder sind grundsätzlich für die Dauer des Besuchs der Einrichtung versichert“, betont Senta Knittel von der Zentrale der Unfallkasse Hessen in Frankfurt. Dies gelte auch für Ausflüge, „solange sie von der Einrichtung getragen werden“. Keine Unfallversicherung gebe es, wenn die Veranstaltung privat organisiert sei.

Somit gelte auch für die Waldtage des Kindergartens Tanzplatz ein Versicherungsschutz. „Ob diese Waldtage einmal im Jahr oder regelmäßig einmal pro Woche stattfinden, macht keinen Unterschied“, sagt Knittel.

Wegen angeblich fehlender Haftung bei möglichen Unfällen hatte die Gemeinde ihren Kindergärten Ausflüge in den Wald untersagt. Die Kindergruppen sollen sich lediglich auf öffentlichen Wegen aufhalten.

„Wir führen derzeit Gespräche mit den Waldinteressenten und Hessen-Forst, damit die Waldtage der Kindergärten wieder stattfinden können“, sagt Bürgermeisterin Anne Werderich. Auch wenn die Unfallkasse zunächst zahle, letztlich könnten Waldbesitzer oder eben die Gemeinde bei einem Unfall in Regress genommen werden, sollten diese ihrer Verkehrssicherungspflicht nicht nachgekommen sein.

Daher sei die Gemeinde auf der Suche nach einer fachkundigen Person, die ehrenamtlich, „durch die betroffenen Waldabschnitte geht, auf Sicherheit kontrolliert und dies auch dokumentiert“, sagt Werderich. (mic)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.