Evangelische Gemeinde Dennhausen sammelte 50 000 Euro für dringend nötigen Innenausbau

Kirche soll ab Frühjahr saniert werden

Die Kirche in Dennhausen: Dank großer Spendenbereitschaft in der Kirchengemeinde können nun nötige Sanierungen im Innenbereich angegangen werden. Foto: Ziemann

Fuldabrück. Bereits mehrfach hatte sich die evangelische Kirchengemeinde Fuldabrück um eine Förderung durch die Stiftung Kirchenerhaltungsfonds beworben. Im Juni wurde die Kirche in Dennhausen dann in den Förderpool aufgenommen.

Das Besondere an dieser Stiftung ist, dass sich der Förderbetrag nach der Höhe der in der Gemeinde selbst gesammelten Spenden richtet und diese verdoppelt. Nach Zusage der Förderung blieben den Fuldabrückern also noch fünf Monate Zeit, die intensiv genutzt wurden, um weiterhin für die Erhaltung ihrer Kirche zu spenden.

Geld auf der Zielgeraden

Auf der Zielgeraden sorgte die Kasseler Sparkasse mit einer Spende in Höhe von 2500 Euro dafür, dass insgesamt die runde Summe von 50 000 Euro erreicht wurde.

Pfarrer Dr. Freimut Schirrmacher freut sich sehr über diesen hohen Betrag und dankt allen, die dazu beigetragen haben: „Es ist eine stolze Leistung, in den fünf Jahren, die der Förderkreis besteht, so viel zu erreichen.“

Die Summe setzt sich aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden zusammen, außerdem wurden zahlreiche Aktionen gestartet.

„Der größte Teil kam von Einzelpersonen“, erklärt Schirrmacher. „Das zeigt deutlich, wie sehr die Erhaltung der Kirchen jedem von uns am Herzen liegt.“ Darüber hinaus spendeten die örtlichen Vereine, Verbände sowie Unternehmen.

Die Stiftung Kirchenerhaltungsfonds ist zweckgebunden für die Innensanierung. „Meistens ist nur Geld da, um die nötigsten Außensanierungen durchzuführen“, sagt der Gemeindepfarrer, „für den Innenausbau bleibt dann nichts mehr übrig.“

Das ändert sich nun in Fuldabrück, ab Mai 2014 wird die Dennhäuser Kirche im Innenbereich saniert.

Das soll aber nur der Anfang sein, denn auch die Dittershäuser Kirche zeigt deutlichen Sanierungsbedarf. Die speziell für diese Kirche getätigten Spenden sowie 40 000 Euro der Landeskirche stehen dafür bereit. (pbü)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.